Dietrich Eichholtz: Geschichte der deutschen Kriegswirtschaft – Band 1 – 1939 – 1941

Jetzt, da der Band II dieses Werkes erscheint, soll mit dieser 3. Auflage der nach wie vor aktuelle erste Band erneut der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.Das für die Erforschung der Geschichte des zweiten Weltkrieges wichtige Thema wird auf der Basis einer Fülle bisher unerschlossenen Quellenmaterials zusammenhängend untersucht. Als Grundfragen und theoretische Hauptprobleme werden die Kriegsplanung … Weiterlesen Dietrich Eichholtz: Geschichte der deutschen Kriegswirtschaft – Band 1 – 1939 – 1941

Harry Thürk: Nachts weint die Sampaguita

In seinem neuesten Dokumentarbericht erschließt Harry Thürk dem Leser ein in unseren Breiten weitgehend unbekanntes Kapitel des zweiten Weltkrieges und der ersten Jahre danach im pazifischen Raum: Hukbong Bayan Laban Hapon, kurz Huk genannt, war der Name der mächtigen Philippinischen Partisanenbewegung, die das Ziel verfolgte, die japanischen Eroberer zu vertreiben und die nationale Unabhängigkeit zu … Weiterlesen Harry Thürk: Nachts weint die Sampaguita

Harry Thürk: Singapore

7. Dezember 1941. Japanische Konvois nehmen Südkurs - auf die malaiische Küste. Kein Befehl für Gegenmaßnahmen erfolgt. Die Zeit, dem Aggressor mit den vorhandenen Kräften zuvorzukommen, verstreicht ungenutzt. Japanische Kriegsschiffe beschießen die Küstenbefestigungen bei Kota Bharu. Japanische Bomber greifen die Flugplätze in den Nordprovinzen an. Tausende von Landungsbooten werfen Wellen japanischer Soldaten an Land. Über … Weiterlesen Harry Thürk: Singapore

Harry Thürk: „Die Stunde der toten Augen“

"Die Stunde der toten Augen" gehört zu den ersten Romanen der DDR-Literatur, deren Handlung im zweiten Weltkrieg spielt.Heute noch erschüttert die schonungslose Aufrichtigkeit, mit der der Autor Ereignisse im letzten Kriegswinter an der Front darstellt. Seine Gestalten atmen den Hauch der Wirklichkeit. Gedrillt, lautlos zu töten, sind die Fallschirmjäger der Frontaufklärungskompanie bereit, im Hinterland des … Weiterlesen Harry Thürk: „Die Stunde der toten Augen“

Harry Thürk: „Das Tal der sieben Monde“

Man schreibt das Jahr 1944. In den Beskiden wird eine kriegswichtige Bahnlinie gebaut. Inmitten von Bergen und Wäldern hausen deutsche und zwangsverpflichtete polnische Streckenarbeiter in einem Zeltlager. Sonntags fahren die Deutschen ins Städtchen, wo man Zigaretten, Bier und Mädchen kaufen kann. Nur Rudek hält sich abseits. Verborgene Wildpfade führen in das versteckte Dorf, wo Martyna … Weiterlesen Harry Thürk: „Das Tal der sieben Monde“