Sofja Andrejewna Tolstaja: Tagebücher 1862 – 1910 – 2 Bände

Am 23. September 1862 heiratet in Moskau in der Hofkirche "Mariä Geburt" der vierunddreißigjährige Schriftsteller Lew Tolstoi die achtzehnjährige Sofja Andrejewna, Tochter des Hofarztes A. J. Bers. Zwei Wochen darauf, am 8. Oktober, beginnt die junge Frau ihr Tagebuch, das sie anfänglich mit großen Unterbrechungen schreibt und zwei Tage nach dem Tod ihres Mannes, am … Weiterlesen Sofja Andrejewna Tolstaja: Tagebücher 1862 – 1910 – 2 Bände

Werbeanzeigen

Max Frisch: Tagebuch 1946-1949

"Im Grunde ist alles, was wir in diesen Tagen aufschreiben, nichts als verzweifelte Notwehr", bekannte Max Frisch 1946.Dieses Zitat beschreibt die Verfassung, in der sich der Schreiber des "Tagebuchs 1946-1949" befand. Max Frisch drängte aus der Abgeschlossenheit der Schweiz und ihrer "Geistigen Landesverteidigung" hinaus, mit der sie der faschistischen Umklammerung und der Katastrophe des zweiten … Weiterlesen Max Frisch: Tagebuch 1946-1949

Erwin Strittmatter: Wahre Geschichten aller Ard(t)

Im Winter 1967 las Erwin Strittmatter gelegentlich aus den Erzählungen vor, die später Romane im Stenogramm genannt wurden. Sohn Matthes schrieb auf ein Blatt "Geschichten aller Ard" und überreichte es dem Vater als Titelvorschlag. Er ging im zweiten Jahr zur Schule, und auf den orthographischen Einwand des Vaters malte er in Klammern ein t hinter … Weiterlesen Erwin Strittmatter: Wahre Geschichten aller Ard(t)