Ernst Z. Ichenhäuser: Erziehung zum guten Benehmen

Was hat gutes Benehmen von klein auf mit der Entwicklung der Persönlichkeit des Kindes zu tun? Wie erzieht man Kinder zum guten Benehmen? Die Beantwortung dieser Fragen ist das Anliegen dieser Schrift, mit der sich der Autor besonders an die Eltern wendet. Ausgehend von Beobachtungen über den Umgang von Eltern und Kindern in der Familie, … Weiterlesen Ernst Z. Ichenhäuser: Erziehung zum guten Benehmen

Heinz Lüdecke: Hans Theo Richter

BuchbeginnDie in der Renaissance erhobene Forderung nach der Vielseitigkeit des Malers wird heute nur noch in seltenen Ausnahmefällen erfüllt. Die bildenden Künstler der neueren und neuesten Zeit neigen zur Spezialisierung. Wir können das bedauern und daran arbeiten, daß diese Verengung der individuellen Möglichkeiten durch eine Kunstpädagogik überwunden wird, die das Bildungsideal des Sozialismus verwirklichen hilft; … Weiterlesen Heinz Lüdecke: Hans Theo Richter

Hans-Otto Vent: Haustiere

Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit der Haltung und Zucht von Haustieren. Anwachsende Freizeit sowie zunehmender Verlust der Naturbeziehungen in Großstädten und Industriegebieten sind Ursachen dieser Entwicklung.Das Buch gibt Hinweise für eine sinnvolle Beschäftigung mit Tieren und enthält ein Verzeichnis weiterführender Literatur. Inhalt: Der Hund, Die Katze, Das Kaninchen, Das Meerschweinchen, Die Maus, Der Syrische … Weiterlesen Hans-Otto Vent: Haustiere

Märkisches Museum Berlin: Berlin nach 1849

VorwortDieser Katalog führt in die Ausstellung des Märkischen Museums zur Geschichte Berlins nach der Revolution von 1848 ein. Die Schwerpunkte dieser Räume liegen einmal in der gesellschaftlichen Entwicklung dieser Zeit - Berlins Weg als Großstadt und vor allem der Kampf der Arbeiterbewegung und ihrer Verbündeten um den Sieg des Sozialismus gegen Imperialismus und zwei Weltkriege, … Weiterlesen Märkisches Museum Berlin: Berlin nach 1849

Hermann Herlinghaus: Dokumentaristen der Welt – Selbstzeugnisse aus zwei Jahrzehnten (1960-1981)

Die 25. Internationale Dokumentar- und Kurzfilmwoche unter dem Motto "Filme der Welt - für den Frieden der Welt" in Leipzig war der Anlaß, Selbstäußerungen von über 60 Filmdokumentaristen aus Europa, Afrika, Amerika und Asien zu einer Anthologie zusammenzustellen, in der sie über die politischen und sozialen Kämpfe in ihren Ländern, wie sie sich im progressiven … Weiterlesen Hermann Herlinghaus: Dokumentaristen der Welt – Selbstzeugnisse aus zwei Jahrzehnten (1960-1981)

Jerzy Toeplitz: Geschichte des Films – Band 3: 1934-1939

In diesen Jahren entsteht in der Sowjetunion die Tonfilmklassik, angefangen mit dem Film "Tschapajew". Der amerikanische Film wartet mit einer thematischen Vielfalt und dem Schaffen berühmter Regisseure auf. In Frankreich entwickelt sich der Film im Zeichen der Volksfront-Regierung. Der englische Film mit seinen "fetten und mageren Jahren" ist Gegenstand eines Kapitels. Die Untersuchung des nationalsozialistischen … Weiterlesen Jerzy Toeplitz: Geschichte des Films – Band 3: 1934-1939

Wolfgang Thiel: Filmmusik in Geschichte und Gegenwart

Viele Menschen verbringen einen Großteil ihrer Freizeit im Kino oder vor dem Bildschirm und konsumieren dabei - meist unbewußt - Musik: gute und schlechte, sinnvolle und unnütze. Bisher wurde aber die Filmmusik als Zweig der Gebrauchsmusik von Wissenschaft und Publizistik theoretisch vernachlässigt. Der Autor unternimmt es, die theoretischen und geschichtlichen Aspekte der Film- und dramatischen … Weiterlesen Wolfgang Thiel: Filmmusik in Geschichte und Gegenwart

Stingl: In versunkenen Mayastädten

Wer waren die Maya? Woher kamen sie? Wie lebten sie? Was führte zu ihrem Untergang, und welche ihrer kulturellen und geistigen Zeugnisse haben sich bis heute erhalten?Fragen über Fragen, auf die der bekannte junge Prager Ethnologe erschöpfend Antwort gibt. In vielen Jahren angestrengter Forschungstätigkeit hat sich M. Stingl mit den Indianern befaßt, vor allem mit … Weiterlesen Stingl: In versunkenen Mayastädten

Sigfrid Bolling: Was ist das für ein Schiff?

BuchbeginnVorwortSehr viele Menschen fühlen sich von allem, was die Begriffe Seefahrt und Schiffbau umschließt, angesprochen und interessieren sich dafür; verbinden sich doch damit für sie die Gedanken an Weite und Ferne, aber auch an besondere Leistungen von einzelnen Männern. Diese Menschen suchen neben anderer, unterhaltender Lektüre, vor allem aus der Segelschiffsromantik, auch seit langem ein … Weiterlesen Sigfrid Bolling: Was ist das für ein Schiff?

Fjodor M. Dostojewski: Über Literatur

Fjodor M. Dostojewski (1821-1881): "Es kann natürlich auch einen häßlichen antikisierenden Wurm geben, der tatsächlich jedes Gefühl für die Gegenwart verloren, der sich in der Vergangenheit niedergelassen hat, irgendwo in der antikisierenden Dichtung, ohne die leiseste Ahnung weder von sich selbst noch von den Qualen des Lebens. Aber sind sie etwa besser, diese unübersehbaren Scharen … Weiterlesen Fjodor M. Dostojewski: Über Literatur