Martin Selber: Krieg unter Palmen

Unbarmherzig brennt die Sonne auf das Land am Kilimanjaro. Müde und krank schleppt sich die Sklavenkarawane durch den Staub des langen Weges zur Küste. Von den Treibern streng bewacht, geht in der Kette der Gefangenen auch Nyota, die Schöne. Afrika stöhnt unter der Peitsche der arabischen Menschenjäger. Seine Stämme erhoffen Schutz von den deutschen Einwanderern, … Weiterlesen Martin Selber: Krieg unter Palmen

Antoine-Francois Prévost D’Exiles: Die Geschichte des Chevalier Des Grieux und der Manon Lescaut

Ist dieses merkwürdige, widersprüchliche, wechselhafte, offenherzige und anbetungswürdige Mädchen voller undurchschaubarer Gefühle, wunderlicher Berechnungen und krimineller Naivität nicht auf bewundernswerte Weise wirklich? Wie sehr unterscheidet sie sich von den simplen Modellen für Verbrechen und Tugend der sentimentalen Romanschriftsteller, die starre Typen erfinden, nicht begreifend, daß der Mensch immer unzählige Gesichter hat.Guy de MaupassantDieterich'sche Verlagsbuchhandlung Leipzig … Weiterlesen Antoine-Francois Prévost D’Exiles: Die Geschichte des Chevalier Des Grieux und der Manon Lescaut

Harry Thürk: Der Gaukler

Cathérine Laborde, eine junge, bemerkenswert kluge Frau, steigt in New York in einen Jet: Ziel Moskau. Zurück bleibt Sef Kartstein, Professor in Harvard, der sich ein Leben lang mit dem Phänomen des Kommunismus befaßt hat. Und obwohl Cathérine Laborde nicht die leiseste Ahnung hat, wird sie von Kartstein mit viel Geschick auf einen äußerst gefährlichen … Weiterlesen Harry Thürk: Der Gaukler

Harry Thürk: Operation Mekong

Duncan Harvey, Major der Green Berets, einer Truppe, die in Vietnam eingesetzt war, lebt eigentlich ganz angenehm. Er bildet auf Taiwan mit anderen Vietnam-Veteranen Leute aus, die einmal das werden sollen, was er schon ist: Söldner. Harvey ist ein gefragter Mann, Profi und in einschlägigen Kreisen wohlbekannt. Er beherrscht sein Handwerk, ist gerissener als andere, … Weiterlesen Harry Thürk: Operation Mekong

Harry Thürk und Prof. Dr. Diethelm Weidemann: „Indonesien ’65“

September 1965. Aufrüttelnde Meldungen laufen durch die Weltpresse: Indonesien erlebt eine der größten politischen Erschütterungen seiner Geschichte. Vorerst erfährt man: Ein Oberstleutnant von Präsident Sukarnos Leibwache hat einen Putsch inszeniert, die Armee aber hat zurückgeschlagen. Angeblich hat sich die millionenstarke Kommunistische Partei Indonesiens an dem Putsch beteiligt. Nun jagen Kommandos der Armee die indonesischen Kommunisten.Ermordete … Weiterlesen Harry Thürk und Prof. Dr. Diethelm Weidemann: „Indonesien ’65“

Harry Thürk: „Saigon“

Frühjahr 1975: Panik erfasst die Mächtigen und die Reichen in Saigon, weil im Zentralen Hochland die Befreiungskräfte mit Artillerie und Panzern vorrücken. Nach wenigen Tagen fällt Buon Me Thout, die entscheidende strategische Bastion im Hochland; kurz hintereinander fallen Huê und Da Nang.Saigoner Truppen fluten desorganisiert südwärts, Richtung Metropole des südvietnamesischen Staates. Hier, im Zentrum des … Weiterlesen Harry Thürk: „Saigon“

Harry Thürk: „Dien Bien Phu“

Indochina Mitte 1953. Aus Paris erscheint ein neuer Oberkommandierender, General Navarre. Er ist entschlossen, dem Kolonialland Frankreich seine südostasiatische Domäne zurückzuerobern, in der es inzwischen eine Volksregierung gibt. Ihre Forderung nach Respektierung der Unabhängigkeit soll mit Geschützfeuer, Napalm und Fliegerbomben erstickt werden.Dem ehrgeizigen Militär schwebt eine spektakuläre Feldschlacht vor. Er wählt Dien Bien Phu, nahe … Weiterlesen Harry Thürk: „Dien Bien Phu“

Harry Thürk: „Amok“

Djakarta in der letzten Septemberwoche des Jahres 1965. Kapitän Hussar, Eigner eines kleinen Küstentrampschiffes, kann seine Ladung nicht löschen, weil ihr Empfänger ermordet worden ist. Bei diesem Toten, einem Oberst der indonesischen Armee, findet der Seemann Informationen, die von entscheidender Bedeutung für seine Heimat sind. Hussar macht weitere seltsame Entdeckungen, und er begreift: Sein Leben … Weiterlesen Harry Thürk: „Amok“

Harry Thürk: „Der Tod und der Regen“

In Saigon beginnt dieser Roman. Der Reporter Erwin Steinwald fliegt mit amerikanischen Hubschraubern in die Zone Dora, kriecht durch die Reissümpfe des Deltas, fährt mit einem Patrouillenboot den Mekong hinauf und zieht mit den Marines durch die Dschungel um Da Nang.Tonnen von Napalm, Giftstoffen und Sprengbomben regnen täglich auf das Land zwischen Ben Hai und … Weiterlesen Harry Thürk: „Der Tod und der Regen“

Harry Thürk: „Die Stunde der toten Augen“

"Die Stunde der toten Augen" gehört zu den ersten Romanen der DDR-Literatur, deren Handlung im zweiten Weltkrieg spielt.Heute noch erschüttert die schonungslose Aufrichtigkeit, mit der der Autor Ereignisse im letzten Kriegswinter an der Front darstellt. Seine Gestalten atmen den Hauch der Wirklichkeit. Gedrillt, lautlos zu töten, sind die Fallschirmjäger der Frontaufklärungskompanie bereit, im Hinterland des … Weiterlesen Harry Thürk: „Die Stunde der toten Augen“