Wilhelm Hauff: Der kleine Muck

BuchbeginnEs ist schon lange her - ungefähr hundertdreißig Jahre - da lebte in Schwaben der Dichter Wilhelm Hauff. Er ging mit offenen Augen durch die Welt, doch was er sah, erfreute ihn nicht. Seine schöne deutsche Heimat war in viele kleine Länder zerfallen, und in jedem Land saß ein König oder ein Herzog oder ein … Weiterlesen Wilhelm Hauff: Der kleine Muck

Sigmar Schollak: Der Davidsbündler

In dem Büchlein geht es um Clara Wieck und Robert Schumann. Und man erfährt hier, dass es auch zu ihren Zeiten schon Künstler gab, die gegen den Mainstream ankämpften. Schumann beklagte sehr, dass man bei Konzerten immer nur die leichten Musiken vorführte, aber das Gute, das fürs Ohr vielleicht nicht so gefällig und leicht daherkam, … Weiterlesen Sigmar Schollak: Der Davidsbündler

Friedel Hart: Tierpflegerin Uschi

Uschi war Schweinepflegerin in einer LPG. Das Zeugnis über ihre abgeschlossene Ausbildung hat sie in der Tasche. Nun will sie weiter, etwas anderes anfangen, und als sehr zielbewußtes Mädchen weiß sie, wohin sie sich wenden muß. Der Berliner Tierpark stellt sie ein. Bald wird ihr eine große Verantwortung bei der Aufzucht und Pflege der Menschenaffen … Weiterlesen Friedel Hart: Tierpflegerin Uschi

Willi Bredel: Marcel, der junge Sansculotte

In der Abenddämmerung eines Augusttages 1792 befindet sich der junge Marcel auf einem Botengang für seinen Vater, der Mitglied des revolutionären Generalrates von Paris ist. Auf einem dunklen Hof wird er von einem Anhänger des Königs, einem Grafen, niedergestochen. Vater und Sohn erfahren nur, daß der Graf an die Front gegangen ist. Da meldet sich … Weiterlesen Willi Bredel: Marcel, der junge Sansculotte

Die jüngsten Kundschafter

Tag für Tag geht der kleine Iljuscha mit seinem Geigenkasten zu den faschistischen Offizieren. Sein Geigenspiel soll sie beim Essen aufheitern. Aber trägt Iljuscha wirklich nur seine Geige täglich hin und her? Die Posten glauben es jedenfalls.Doch als eines Tages eine riesige Explosion den Faschisten große Verluste zufügt, kann Iljuscha seinem Partisanenkommandeur stolz melden: Auftrag … Weiterlesen Die jüngsten Kundschafter

Witali Gurbajew: Das Geheimnis des roten Planeten

Ein in seiner Form ungewöhnliches Buch, es verknüpft Erzählung, Märchen und wissenschaftliche Phantastik zu einer spannenden und dabei belehrenden Geschichte: Ein Zauberer lädt Kinder zu einem Flug nach einem fernen Planeten ein. Auf dem Morgenstern finden sie neben urzeitlichem Leben auch die moderne Technik. Sie begegnen einer Expedition vom Kalten Stern, und sie lernen die … Weiterlesen Witali Gurbajew: Das Geheimnis des roten Planeten

Otto Sailer-Jackson: Auf Tierfang am Uelle

Die Liebe zur Natur, die Liebe zur Heimat und die Liebe zum Tier, das sind seelische Kräfte, die dem Frieden dienen. Sie sind unmittelbarer Bestandteil unserer Liebe zum Menschen. Ich will diese Kräfte unserer Jugend nahebringen. So ist es mir denn eine Herzensangelegenheit geworden, über meine Tiererlebnisse gerade zu den Kindern zu sprechen. Ich bin … Weiterlesen Otto Sailer-Jackson: Auf Tierfang am Uelle

Wladislaw Krapiwin: Der Pfeil in der Birke

Kaschka, kaum acht Jahre alt, ist klein und schüchtern. Oft steht er an der Bahnlinie, schaut den Fernzügen nach, träumt von weiten Reisen - und von einem verständnisvollen Freund. Im Pionierlager trifft er Wolodja, einen größeren Jungen. Wolodja nimmt an einem "Ritterturnier" teil, Kaschka wird sein "Knappe", sein Gehilfe. Wolodja macht auf ihn großen Eindruck. … Weiterlesen Wladislaw Krapiwin: Der Pfeil in der Birke

Anna Seghers: Die Tochter der Delegierten

In allen Fenstern geht das Licht an, wenn es Abend wird. Das Fenster, hinter dem die Weberin Felka mit ihrer Tochter, der elfjährigen Jozia, wohnt, bleibt dunkel. Felka ist verreist, aber niemand darf von dieser Reise etwas erfahren. Doch wo ist Jozia geblieben? Ist die Wohnung hinter dem dunklen Fenster wirklich leer? - Diese Erzählungen von … Weiterlesen Anna Seghers: Die Tochter der Delegierten

Helmut Meyer: Kasper B. in Gefahr

Schon oft ist Kasper in diesen Tagen dem Tod entgangen, dem Kriegsgericht, der feindlichen Kugel. Doch diesmal hat er einen besonders heimtückischen Gegner, der ihm einen Hinterhalt legt.Nichtsahnend geht Kasper in die Falle. Die Mordwaffe ist auf ihn gerichtet, da gellt ein Schrei. Das eigene Leben opfert Leokadia, um Kasper zu retten. Der Kinderbuchverlag Berlin … Weiterlesen Helmut Meyer: Kasper B. in Gefahr