Lion Feuchtwanger: Der falsche Nero

Lion Feuchtwangers (1884-1958) Roman "Der falsche Nero" entstand 1935 im französischen Exil und ist eine der ersten Reaktionen des Autors auf die Machtübernahme der Faschisten in Deutschland. In "historischer Einkleidung" wird ein Stück Zeitgeschichte behandelt: Aufstieg und Ende des Dreigestirns Terenz, Knobs, Trebon symbolisieren die Brüchigkeit und Vergänglichkeit einer "Herrschaft der Gewalt des Widersinns". Über … Weiterlesen Lion Feuchtwanger: Der falsche Nero

Werbeanzeigen

Heinrich von Kleist: Dramen

Heinrich von Kleists (1777-1811) Stücke, durch sprachliche Klarheit, Symbolkraft der Bilder und Plastik der Figuren gekennzeichnet, sind von seltener dramatischer Geballtheit. Sie zerreißen die harmonische Welt, die noch die deutsche Klassik poetisch fixierte, und gestalten den unversöhnlichen Zusammenstoß von Idee und Realität, wie er sich in der Konfrontation zwischen dem einzelnen und dem Staat und … Weiterlesen Heinrich von Kleist: Dramen

Alfred Klein: Wirklichkeitsbesessene Dichtung

Der Band enthält Arbeiten des Leipziger Literaturwissenschaftlers, Ergebnisse langjähriger Forschung zu Entwicklungsproblemen, Themenwahl, künstlerischer Gestaltung und damit Profilierung, zu Leistungen in Lyrik, Dramatik und Prosa sozialistischer deutscher Literatur in den 20er und frühen 30er Jahren: Becher, Brecht, Bredel, Braune, Ginkel, Gotsche, Grünberg, Kisch, Klöber, Lorbeer, Marchwitza, Petersen, Renn, Scharrer, Seghers, Tkaczyk, Toller, Weinert, Weiskopf u. … Weiterlesen Alfred Klein: Wirklichkeitsbesessene Dichtung

Immanuel Kant: Kritik der praktischen Vernunft / Grundlegung zur Metaphysik der Sitten

Diese beiden moralphilosophischen Schriften erschienen 1787/88 bzw. 1785, wenige Jahre nach dem erkenntniskritischen Hauptwerk "Kritik der reinen Vernunft". In den 60er Jahren des 18. Jh. hatte Kant begonnen, Philosophie als Philosophie des "Selbstbewußtseins" bzw. als "Menschenkenntnis" zu entwerfen. Ihr Gegenstand sind die menschlichen Tätigkeitsformen Erkennen und Handeln. Das Handeln steht dabei für Kant höher als … Weiterlesen Immanuel Kant: Kritik der praktischen Vernunft / Grundlegung zur Metaphysik der Sitten

Marguerite Duras: Der Schmerz / Monsieur X

Marguerite Duras (geb. 1914) hat ein Jahr nach ihrem Erfolgsroman "Der Liebhaber" (1984) diese beiden früheren, ebenfalls autobiographischen Texte vorgestellt. Der Schmerz, dem sie in der ersten Erzählung Wort verleiht, bedeutet die Trauer, eine Liebe wider bessere Absicht nicht mehr leisten zu können. Den Mann nicht mehr zu begehren, dessen Rückkehr aus Buchenwald sie im … Weiterlesen Marguerite Duras: Der Schmerz / Monsieur X