Wilhelm Hauff: „Das kalte Herz“

"...streckte die Hand aus und beschrieb mit dem Zeigefinger viele Zeichen in die Luft. Da sah man bunte Gestalten vorüberziehen. Karawanen mit schönen Rossen, geschmückte Reiter, viele Zelte im Sand der Wüste. Vögel und Schiffe auf stürmischen Meeren. Stille Wälder und volkreiche Plätze und Straßen. Schlachten und friedliche Nomaden: Sie alle schwebten in belebten Bildern, … Weiterlesen Wilhelm Hauff: „Das kalte Herz“

Alexandru Mitru: „Die Sagen des Olymp – Die Götter“, 1. Band, und „Die Sagen des Olymp – Die Helden“, 2. Band

Band 1: Gaia Es wird berichtet, dass unsere Welt - die Erde mit ihren Blumen und Früchten, die klaren Bäche und Quellen, Sonne und Mond, Tag und Nacht und die schnellen Winde - nicht von jeher so wie heute aussah. Die ganze Welt war ein wirbelndes, schwarzes Chaos, grenzenlos und formlos. Und aus dem Chaos, … Weiterlesen Alexandru Mitru: „Die Sagen des Olymp – Die Götter“, 1. Band, und „Die Sagen des Olymp – Die Helden“, 2. Band

J. B. Frédéric Ortoli: „Die Steinsuppe – Volksmärchen und Erzählungen aus Korsika“

Was französische Schriftsteller wie Mérimée, Balzac oder Maupassant im vorigen Jahrhundert an Korsika faszinierte, waren nicht so sehr das exotische Milieu und die Räuberromantik allein, sondern vielmehr das urwüchsige Menschentum, das dort konserviert war. Auf Korsika lebte ein Menschenschlag, der sich infolge der geographischen Abgeschiedenheit neben seinen patriarchalischen Traditionen auch die Kunst des Erzählens bewahrt … Weiterlesen J. B. Frédéric Ortoli: „Die Steinsuppe – Volksmärchen und Erzählungen aus Korsika“

Wilfried Bonsack: „Dschuhas Abenteuer – Tunesische Volkserzählungen und Märchen“

Die Märchen und Schwänke dieser Sammlung zeichnete der Leipziger Orientalist Hans Stumme nach mündlicher Überlieferung Ende des vorigen Jahrhunders in der Originalsprache in Tunis auf. So wie für alle arabische Volkspoesie die schier unerschöpflich scheinende Phantasie charakteristisch zu sein scheint - denken wie beispielsweise an die "Erzählungen aus Tausendundeiner Nacht" -, so auch für die … Weiterlesen Wilfried Bonsack: „Dschuhas Abenteuer – Tunesische Volkserzählungen und Märchen“

Rainer Arnold: „Der Wolkenschmaus – Märchen aus Namibia“

Märchen und Geschichten der wichtigsten Völker Namibias erscheinen in einer solchen Zusammenschau zum ersten Mal in deutscher Sprache. Die Härte der Lebensbedingungen, denen sich die Bewohner des Landes seit Jahrhunderten anzupassen wussten, spiegelt sich auch in den mündlich weitergegebenen Geschichten. Anschaulich, weil voller Einzelheiten aus dem Alltagsleben, reich an genauen Naturbeobachtungen, geben sie uns einen … Weiterlesen Rainer Arnold: „Der Wolkenschmaus – Märchen aus Namibia“

Rainer Arnold: „Der Streit mit Kalunga – Märchen aus Angola“

Auf vergnügliche Weise neuen Märchenstoffen, neuen Themen und Motiven zu begegnen und dabei zu entdecken, dass sich im fremden Gewand oft genug auch Vertrautes verbirgt, das verspricht dieser Band mit angolanischen Märchen. Von den elf großen Völkerschaften, die auf dem Territorium des heutigen Angola zusammen leben, wurde aus dem umfangreichen Märchenschatz der Bakongo, der Tschokwe … Weiterlesen Rainer Arnold: „Der Streit mit Kalunga – Märchen aus Angola“

Rainer Arnold: „Osanyin überlistet die Schildkröte – Märchen aus Nigeria“

Geschichten von schönen Prinzessinen, tapferen Helden, bösen oder guten Dämonen, schlauen Händlern und klugen Richtern stehen in diesesm Band neben einer auffallend großen Zahl von Erzählungen, in denen Tiere die handelnden Personen sind. Sie beschäftigen unsere Phantasie oder amüsieren uns, wir können Bekanntes neu entdecken und Fremdes vergnüglich kennenlernen. Zum ersten Mal wird hier in … Weiterlesen Rainer Arnold: „Osanyin überlistet die Schildkröte – Märchen aus Nigeria“

Rainer Arnold: „Vom gestohlenen Perlhuhn – Märchen aus Tansania“

Dämonen, Vampire, Geister, der schlaue Hase oder die listige Schildkröte und viele andere Gestalten begegnen uns in diesen Märchen tansanischer Völker. Ob wir erfahren, wie Lerwa ein reicher und mächtiger Mann wurde, oder von der Heirat des Nashornmädchens hören, ob wir die Geschichte von Xyari lesen, die im Land der Geister lebte, oder ob von … Weiterlesen Rainer Arnold: „Vom gestohlenen Perlhuhn – Märchen aus Tansania“

Brüder Grimm: „Kinder- und Hausmärchen“ (Band 1, 3 und 4)

Grimms Märchen nennt man volkstümlich die berühmte Sammlung Kinder- und Hausmärchen, in der Forschungsliteratur auch als KHM abgekürzt, die Jacob und Wilhelm Grimm, genannt die Brüder Grimm, von 1812 bis 1858 herausgaben. Die Brüder sammelten auf Anregung der Romantiker Clemens Brentano, Achim von Arnim und Johann Friedrich Reichardt ursprünglich für deren Volksliedersammlung "Des Knaben Wunderhorn" … Weiterlesen Brüder Grimm: „Kinder- und Hausmärchen“ (Band 1, 3 und 4)

Hrsg. Klaus Möllmann: „Der Wolfprinz – Schwedische Trollmärchen“

… Denn als die Trollkönigin tot war, löste sich der Zauber, so dass alles wieder sein früheres Aussehen bekam. Der prächtige Königshof verwandelte sich jählings in eine düstere Bergschlucht, und ringsum sah man nichts als nackte Felsen und öde Wälder. Ganz in der Ferne aber, wo der Wolf seine Höhle gehabt hatte, erhob sich ein … Weiterlesen Hrsg. Klaus Möllmann: „Der Wolfprinz – Schwedische Trollmärchen“