Bertolt Brecht: „Ein Kinderbuch“ – Ausgewählt und zusammengestellt von Rosemarie Hill und Herta Ramthun

Bertolt Brecht hat einmal das Denken als eines der größten Vergnügungen für den Menschen bezeichnet. Vergnügen wird es Kindern und auch Erwachsenen bereiten, dieses Buch zu lesen; denn kluge Gedanken und Humor werden darin groß geschrieben. Erzählungen, Gedichte und Ausschnitte aus Stücken von Brecht haben die Herausgeberinnen mit großem Einfühlungsvermögen ausgesucht und zusammengestellt. Die Auswahl … Weiterlesen Bertolt Brecht: „Ein Kinderbuch“ – Ausgewählt und zusammengestellt von Rosemarie Hill und Herta Ramthun

Klaus-Jürgen Gundlach: „Das Schwungrad – Mögliche und unmögliche Lieder“

Gemeinsames Singen und Musizieren in geselliger Runde gehörte einst zu den selbstverständlichen Lebensäußerungen der Menschen. In unseren Tagen verführt die moderne Unterhaltungselektronik allzuleicht zur musikalischen Passivität. Viele Melodien und Texte geraten dabei in Vergessenheit. Das vorliegende Liederbüchleich bringt eine Auswahl von bekannten und schon vergessenen Liedern, die für das Singen in geselliger Runde bestimmt sind. … Weiterlesen Klaus-Jürgen Gundlach: „Das Schwungrad – Mögliche und unmögliche Lieder“

Christian Morgenstern: „Heimlich träumen Mensch und Erde“

Grotesken, Lieder, Phantasien Mit seinen "Galgenliedern", seinen Gedichten und parodistischen Szenen steht Christian Morgenstern mit am Beginn des deutschen literarischen Kabaretts. Seine grotesk-komischen Verse haben seit der Jahrhundertwende bis heute ihren festen Platz in den Programmen aller Vortragsbühnen behauptet. Die ersten "Galgenlieder" schrieb Christian Morgenstern etwa um 1895 für einen lustigen Kreis gleichgesinnter Freunde, die … Weiterlesen Christian Morgenstern: „Heimlich träumen Mensch und Erde“