Vilmos und Ilse Korn: Mohr und die Raben von London

London 1856: Karl Marx, von seinen Freunden "Mohr" genannt, lernt den dreizehnjährigen Joe Kling kennen, dessen Familie in erdrückender Armut lebt. Der Junge arbeitet in einer Baumwollspinnerei, zwölf Stunden täglich. Sein Bruder Billy geht als Anführer der "Rabenbande" seinen eigenen Weg. Er meint, Joe über dessen neue Bekanntschaft aufklären zu müssen: "Ein Mann mit Silberknauf … Weiterlesen Vilmos und Ilse Korn: Mohr und die Raben von London

Advertisements

Götz Gode: Nik

Nik Tynck ist der Sohn eines ehrbaren Kölner Fuhrmanns, der beim reichen Kaufmann Overkamp tief in der Kreide steht. Als Pfand zur Tilgung der Schulden muß Nik beim Kaufmann Dienste tun: zunächst auf einer Wasserburg unweit der Stadt und dann auf dem Landgut Overkamps. Das ist übel. Jedoch - Nik ist ein pfiffiger Bursche und … Weiterlesen Götz Gode: Nik

Ondrej Sekora & Václav Junek: Als sich die Kohle ärgerte

Buchtipp von Anna Robert „Als sich die Kohle ärgerte“ von Ondrej Sekora & Václav Junek. Übersetzt wurde das Buch von Peter Lux, die Nachzeichnungen stammen von Helmut Kloss. Es erschien 1951 im Kinderbuchverlag Berlin. Das Buch ist wirklich wunderschön illustriert. Es ist tiefster Winter und es hat tagelang geschneit. Die Kinder bauen einen Schneemann und … Weiterlesen Ondrej Sekora & Václav Junek: Als sich die Kohle ärgerte

Alexej Tolstoi: Das goldene Schlüsselchen

Buchtipp von Anna Robert „Das goldene Schlüsselchen oder die Abenteuer des Burattino“ von Alexej Tolstoi, Übers. aus d. Russischen von Robert v. Radetzky mit Illustrationen von A. Kanewskij erschien in dieser Fassung zum ersten Mal 1947 im „Alfred Holz Verlag“. Das abgebildete Exemplar ist aus dem Jahr 1954, es war bereits die 6.Auflage. Burattino ist … Weiterlesen Alexej Tolstoi: Das goldene Schlüsselchen

Erwin Strittmatter: Ponyweihnacht

Buchtipp von Anna Robert Die Ponys sind der ganze Stolz von Meister Emil. Wenn er sie anspannt und mit ihnen in die kleine Stadt fährt, werden sie von den begeisterten Bewohnern gestreichelt und mit Leckereien verwöhnt. Am Heiligabend dann der Schreck: Die Ponys sind fort. Ausgerechnet am Heiligabend hat sie der Hunger weggetrieben. Keiner hat Lust … Weiterlesen Erwin Strittmatter: Ponyweihnacht