Achim Elias: Eine Brücke für den Querkopp

Der Junge Timm, Schüler der fünften Klasse, ist ein Einzelgänger Ein Hund, schwarz, stark und ein bißchen gefährlich, soll ihm Respekt bei den älteren Jungen seines Heimatdorfes verschaffen. Dieser Hund aber wird von dem alten Bauern Haferkorn, der allein und verbittert jenseits des Fließes lebt, schwerverletzt aufgefunden und gepflegt. Die gemeinsame Sorge um das kranke … Weiterlesen Achim Elias: Eine Brücke für den Querkopp

Werbeanzeigen

Christa Kozik: Moritz in der Litfaßsäule

Moritz, neun Jahre alt, will nicht mehr zur Schule, will auch nicht mehr zu Hause bleiben. Alle sind mit ihm unzufrieden, keiner hat Zeit für ihn. Und die gerade braucht er, der alles immer recht langsam und gründlich erledigen möchte. Moritz zieht sich in seine Litfaßsäule zurück. Drei Tage ist er nicht auffindbar. Draußen sucht … Weiterlesen Christa Kozik: Moritz in der Litfaßsäule

Walter Püschel: Das Schulschwein

Der frischgebackene Neulehrer Hadubrand Wolke kommt im Frühjahr 1946 in ein märkisches Glasmacherdorf, um den Schulbetrieb wieder aufzunehmen. Er steckt voller Illusionen, unter anderem hofft er eine Schulspeisung aufbauen zu können. Einen brauchbaren Tip für die erste Mahlzeit liefert das Mädchen Olly; sie weiß, wo Wildschweine zu finden sind. Um so ein schwarz gefangenes Schwein … Weiterlesen Walter Püschel: Das Schulschwein

Barbara Kühl: Til und der Körnerdieb

Til ist stolz auf seinen Vater, den korrekten und geachteten Futtermeister der LPG. Doch eines Tages beobachtet er seinen Vater beim Diebstahl. Zwar ist es nur ein Eimer Futterweizen, aber für Til erhält die Welt einen Sprung: Kann ein guter Mensch Unrechtes tun, wird er dadurch zu einem schlechten Menschen? Diese erste Erzählung Barbara Kühls … Weiterlesen Barbara Kühl: Til und der Körnerdieb

Zbigniew Brzozowski: Ewas Geschichte

Nach dem Drachenfest gehen Ewa und Slawek über die regennasse Wiese nach Hause, überqueren eine Chaussee - plötzlich hört Ewa durchdringendes Hupen, das Quietschen von Reifen. Sie schafft es noch, den Bruder zurückzuziehen...Monatelang liegt sie im Krankenhaus, reglos, ganz in Gips gehüllt. Die Tage verschläft sie, nachts schaut sie durchs Fenster auf die Wolken, die … Weiterlesen Zbigniew Brzozowski: Ewas Geschichte

Willi Meinck: Die seltsamen Abenteuer des Marco Polo

Im Jahre 1250 waren Marcos Vater und der Onkel zu einer großen Reise aufgebrochen. Viele Jahre hatte man nichts mehr von ihnen gehört. Marco träumte davon, selbst hinauszufahren aufs Meer, erst nach Bzynz, dann weiter nach Osten. Er wollte Vater und Onkel suchen und dabei die Länder kennenlernen, aus denen glänzende Seide, kostbare Edelsteine, wertvolle … Weiterlesen Willi Meinck: Die seltsamen Abenteuer des Marco Polo

Vera Tschaplina: Vierbeinige Freunde

"...Was stellte Tante Katja nicht alles an, um Fomka in den Käfig zu locken! Sie kroch selber in den Käfig, flehte den Dickkopf an, versuchte seine Neugier zu wecken. Fomka war nämlich ein sehr neugieriges Bärenkind; kaum sah er eine unbekannte Sache, so beeilte er sich auch schon näher zu kommen, um sie genauer zu … Weiterlesen Vera Tschaplina: Vierbeinige Freunde