Rainer Rönsch: „Mordmuster“

Beim Klassentreffen sehen sie sich nach 20 Jahren wieder: die lebenshungrige Inge, die redliche Gitta, der einst von vielen Mädchen umschwärmte Ziesler, der selbstbewusste "Leo", auch der oft gehänselte Carlo taucht schließlich noch auf. Kurz nach diesem Treffen geschehen seltsame Dinge - anonyme Briefe werden empfangen, bei einem Überfall wird nichts als ein Foto gestohlen, … Weiterlesen Rainer Rönsch: „Mordmuster“

Gerhard Neumann: „Die Reußische Gemme“

Der Fuhrunternehmer Hermann Haldeweg wird 1951 während einer Premierenfeier des Stadttheaters durch Gift ermordet. Verdächtig sind viele. VP-Rat Rudi Zillgitt ermittelt, dass Orely Wiegleb unrechtmäßig eine Gemme aus fürstlichem reußischem Besitz ihr eigen nennt, dass die Gebrüder Tamm pornographische Bildserien westdeutscher Herkunft illegal vertreiben, dass der Dentist Kindshirt mit Zahngold schiebt, dass Dr. Hopf seine … Weiterlesen Gerhard Neumann: „Die Reußische Gemme“

Jan Flieger: „Die Hölle hat keine Hintertür“

"Sie kommen zu sechst" in der ersten der beiden Kriminalerzählungen dieses Bandes, die Mitarbeiter der MUK. Und sie gönnen sich wenig Schlaf während der verbissenen Verfolgung der spärlichen Spuren. Sie fühlen die Augen der Einwohner dreier Dörfer auf sich gerichtet, die der heimtückische Mord an zwei Mädchen erschreckt hat."Der Tod des Karl-Heinz Briegel" verlangt Hauptmann … Weiterlesen Jan Flieger: „Die Hölle hat keine Hintertür“

Gerhard Scherfling: „Von einem Tag zum anderen“

Vergewaltigt und mit schweren Verletzungen wird Nicole aufgefunden. Ihr Zustand ist bedenklich. Alles deutet darauf hin, dass es derselbe Täter war, der vor wenigen Wochen ein anderes Mädchen vergewaltigt hat. Doch über diesen Mann kann keines der beiden Mädchen Angaben machen. Triebtäter, so sagt der Psychiater und Gerichtsarzt Dr. Renneberg, können nicht aufhören. Ein neues … Weiterlesen Gerhard Scherfling: „Von einem Tag zum anderen“

Wolf D. Brennecke: „Mándola“

Mándola - Südküste Siziliens: Zwei Bosse, der Herr Ferri und der Herr Rossi, beherrschen die Stadt. Aber ihre Macht wird angegriffen, selbst durch die eigenen Söhne, die auch einsteigen wollen in das "Geschäft des Jahrhunderts". Sizilien - der größte Umschlagplatz für Rauschgift in Europa und ein Hort für Mafia in ihrer patriarchalischen Form. Ein neuer … Weiterlesen Wolf D. Brennecke: „Mándola“

Nagib Machfus: „Der Dieb und die Hunde“

Als Said Muhran nach vier Jahren das Gefängnis verlässt, saugt er gierig den trügerischen Duft von Frische und Freiheit ein, der von der Stadt auszugehen scheint. Kairo liegt vor ihm mit der Schönheit der Moscheen, der Hektik der Straßen und der Ruhe der alten Pakrs. Alles ist wie damals zur Zeit der Studentenrevolte, aufreizend und … Weiterlesen Nagib Machfus: „Der Dieb und die Hunde“

Raymond Chandler: „Playback“

In diesem Roman beschattet Privatdetektiv Philip Marlowe im Auftrag eines zweifelhaften Klienten eine Dame, die von Geheimnissen umgeben ist. Doch ein Mann wie Marlowe gibt sich nicht mit Halbwahrheiten zufrieden, und so führt er seine Nachforschungen auf eigene Faust weiter. Schießwütige Erpresser, gekaufte Killer und eine betörend schöne Frau versuchen ihn daran zu hindern - … Weiterlesen Raymond Chandler: „Playback“

Maj Sjöwall und Per Wahlöö: „Der Mann, der sich in Luft auflöste“

Urlaubszeit in Schweden. Auch Kommissar Martin Beck genießt seinen ersten Tag in den Schären. Dann wird er zurückgerufen. Im Außenministerium erhält er einen äußerst "delikaten" Auftrag: Der Reporter einer großen Wochenzeitung ist verschwunden, und zwar ausgerechnet hinter dem "Eisernen Vorhang". Um dem Boulevardblatt zuvorzukommen, das den Fall bereits auflagenstärkend auszuschlachten gedenkt, wird Martin Beck umgehend … Weiterlesen Maj Sjöwall und Per Wahlöö: „Der Mann, der sich in Luft auflöste“

Gerhard Neumann: Waterloo

Die Veranstaltung im Ferienheim in Oberloipach muß abgebrochen werden: Der Schlagersänger Bert Erdmann, Star des Abends, ist verschwunden. Wenig später ist er tot, erstochen. Hauptmann Willskott, Leiter der Morduntersuchungskommission, entdeckt in Berts Zimmer einen angefangenen Brief an einen Freiherrn von Gebsattel und im Kalender eine Notiz: "19 Uhr Waterloo". Einige Stunden zuvor hat Bert noch … Weiterlesen Gerhard Neumann: Waterloo