Johann Gottwerth Müller: „Siegfried von Lindenberg – Komischer Roman“

"Es war einmal ein Edelmann im Pommerlande, der so viel Ahnen hatte als Tage im Monate, und ein Schloss, und ein paar Hufe Landes umher, und ein Dorf, wo Bauren drin wohnten, und etliche hundert Bäume, die er seinen Forst nannte, und sechs oder sieben räudige Köter, die hieß er seine Kuppel, und wer ihm … Weiterlesen Johann Gottwerth Müller: „Siegfried von Lindenberg – Komischer Roman“

Johann Gottlieb Schummel: „Spitzbart Eine komi-tragische Geschichte für unser pädagogisches Jahrhundert“

Schummel (1748-1813), von Beruf Lehrer, wurde durch seinen Roman "Spitzbart", erschienen 1779, in ganz Deutschland bekannt, unternahm er es doch, "die Idealenkrämer im Erziehungswesen in ihrer Blöße darzustellen". Inmitten einer Zeit, die von den pädagogischen Ideen Basedows, von der Erziehung zu einem abstrakten Idealismus und zu individueller Genialität fasziniert war, musste eine Satire auf alle … Weiterlesen Johann Gottlieb Schummel: „Spitzbart Eine komi-tragische Geschichte für unser pädagogisches Jahrhundert“

Johannes Conrad: „Vom Marsflug zurück, General!“

Nachts ist man ein einsamer Kämpfer Dr. Emmerling lag putzmunter im Bett. Nachts halb zwei. Der Wecker tickte wie eine Turmuhr. ,Ich bin Dr. Arthur Emmerling!', dachte Dr. Emmerling. Immer wieder diesen einen Satz dachte er, denn wenn er neuerdings wach lag, dann gingen seine Gedanken die merkwürdigsten Wege. Manchmal musste er auch Eierbehälter stapeln: … Weiterlesen Johannes Conrad: „Vom Marsflug zurück, General!“

Johannes Conrad: „Der Dünne im Pannoniaexpress“

Kränkendes Ich war bei Herbacher eingeladen. Nach den ersten Gläsern stellt mich Herbacher einer bildhübschen Blondine vor, einem taufrischen Klasseweib: herrlich gewachsen! "Das ist Johannes Conrad!" sagte Herbacher. "Oh!", rief die bildhübsche Blondine. "Oh", rief sie, "da bin ich aber urst erfreut, Sie kennenzulernen!" Ich neigte bescheiden das Haupt vor dem prachtvollen Wesen. Klug war … Weiterlesen Johannes Conrad: „Der Dünne im Pannoniaexpress“

Johannes Conrad: „Kürbisse im Kosmos – Heitere Geschichten“

Irgendwo zwischen Beteigeuze und Pluto begann die META LÄMMEL plötzlich zu schlackern. Natürlich robbten wir sofort in die hintere Mannschaftskabine, aber es schlackerte weiter. Seit einer dieser Flaschenkürbisse in die Triebwerke geraten war, muckerten sie eben. Aber Sprengel musste da durchaus Flaschenkürbisse züchten. In einem Photonenraumschiff! "Flaschenkürbisse sind was fürs Mistbeet! Für die META LÄMMEL … Weiterlesen Johannes Conrad: „Kürbisse im Kosmos – Heitere Geschichten“

Johannes Conrad: „Das Hornvieh ist gemolken – Nonsens in Bild, Vers und Prosa“

Wie ich mir mein Denkmal vorstelle: In der Art eines herkömmlichen Denkmals aus Granit bzw. erzgebirgischem Marmor oder vielleicht gar als Hohlkörper aus Bronze stelle ich mir mein Denkmal nicht vor. Am liebsten wäre mir die Züchtung eines Boskops, welcher die Form meines Kopfes haben müsste, oder die Entwicklung von kostenlosen Dauerlutschern mit Fruchtgeschmack, welche … Weiterlesen Johannes Conrad: „Das Hornvieh ist gemolken – Nonsens in Bild, Vers und Prosa“

Wilhelm Busch: „Die fromme Helene und andere Bildergeschichten“

Wilhelm Busch wurde am 15. April 1832 in Wiedensahl bei Hannover geboren und starb am 9. Januar 1908 in Mechthausen am Harz. Er studierte zunächst am Polytechnikum in Hannover, wechselte aber nach drei Jahren zur Akademie der Künste in Düsseldorf über, um seinen künstlerischen Neigungen nachzugehen. ... Wilhelm Busch, der Maler, Zeichner, Dichter und Philosoph, … Weiterlesen Wilhelm Busch: „Die fromme Helene und andere Bildergeschichten“

Mark Twain: „Ein Yankee an König Artus‘ Hof“

Es war einmal ein Yankee aus Connecticut, ein schlauer Praktikus, der erwachte eines Tages im tiefen Mittelalter. Durch eine List entrinnt er dem Scheiterhaufen und gelangt nach Camelot, allwo König Artus und die tapfersten Ritter in der Tafelrunde sitzen. Mit einer Prise Dynamit übertrumpft er den bösen Magier Merlin und wird darob ins höchste Amt … Weiterlesen Mark Twain: „Ein Yankee an König Artus‘ Hof“

Mark Twain: „Kapitän Stormfields Besuch im Himmel“

Von seiner phantastischen Fahrt durch den Weltenraum und seiner Landung im Himmel lässt der große amerikanische Humorist Mark Twain den Kapitän Stormfield aus San Franzisko selbst erzählen. Als er von seinen Wettfahrten mit riesigen Kometen berichtet, schneidet er, ein waschechter Yankee, mächtig auf. Aber seine irdische Selbstsicherheit bekommt einen gehörigen Knacks, als er sich droben … Weiterlesen Mark Twain: „Kapitän Stormfields Besuch im Himmel“

Ewald Oetzel, Wolfgang Polte: Der gescholtene Thales

Anekdoten sind uns aus Jahrtausenden überliefert. Über Gelehrte, Wissenschaftler und Forscher aus 2500 Jahren haben sie Ewald Oetzel und Wolfgang Polte in ihrem Buch zusammengetragen. Eigenartiges über die Persönlichkeit des Gelehrten kommt in ihnen zum Ausdruck, aber auch die Erinnerung an bedeutende Ereignisse, die sich mit der Person des Wissenschaftlers verbinden oder Prozesse und Vorgänge … Weiterlesen Ewald Oetzel, Wolfgang Polte: Der gescholtene Thales