Willy Forner: "Dresdner Pitaval" – Kriminalfälle aus vier Jahrhunderten

Vor rund 240 Jahren veröffentlichte der Pariser Jurist de Pitaval eine Sammlung merkwürdiger Kriminalfälle und begründete damit ein neues Genre in der Literatur: die authentische Darstellung von Kriminalfällen mit ihrer Vorgeschichte und ihren Hintergründen. An diese Tradition hat der Dresdner Journalist Willy Forner angeknüpft. In seinem Pitaval werden Kriminalfälle aus vier Jahrhunderten sächsischer Kriminalgeschichte erzählt: … Weiterlesen Willy Forner: "Dresdner Pitaval" – Kriminalfälle aus vier Jahrhunderten

Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Nach Spandow bis zur Beßerung!" – Gegen König, Spinnherr und Bankier – ein Pitaval aus 200 Jahren deutscher Geschichte

Dieses Buch, das vergessene Einzelschicksale aus 200 Jahren deutscher Geschichte lebendig macht, ist kein Pitaval im üblichen Sinne des Wortes, keine Sammlung merkwürdiger und außergewöhnlicher Kriminalfälle. Wir begegnen weder Mördern und Meuchlern, noch Totschlägern und Brandstiftern. Und dennoch sind die Fälle dieses Buches merkwürdig und ungeheuerlich genug. Oder ist es vielleicht nicht ungeheuerlich, wenn ein … Weiterlesen Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Nach Spandow bis zur Beßerung!" – Gegen König, Spinnherr und Bankier – ein Pitaval aus 200 Jahren deutscher Geschichte

Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Ein schöner Sarg und keine Leiche" – Berliner Pitaval

Der Platz und die Straßen rings um Rathaus und Gerichtslaube waren voll von Menschen, die nur eines im Sinn hatten, sich einen möglichst guten Standort zu erobern, von dem aus die Hinrichtung mit dem Schwert genau zu verfolgen war. Die Gerichtslaube, in deren Obergeschoss es eine Ratsstube gab, besaß an der Vorderfront drei hohe Säulen. … Weiterlesen Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Ein schöner Sarg und keine Leiche" – Berliner Pitaval

Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Der Mörder war sein bester Mann"

Später als sonst verlässt der Außenminister der Weimarer Republik Walther Rathenau am 24. Juni 1922 seine Villa in Berlin-Grunewald. Am Abend zuvor hatte er mit dem amerikanischen Botschafter Houghton und dem Großindustriellen Stinnes Reparationsfragen besprochen, und der Morgen graute schon, als er nach Hause kam. Der Chauffeur ist mit dem kleinen offenen Firmenwagen der AEG, … Weiterlesen Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Der Mörder war sein bester Mann"

Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Der Henker in der Staatskarosse"

Zitternd vor Kälte, nur in einen leichten fadenscheinigen Umhang gehüllt, kniet die junge Frau im Beichtstuhl der kleinen Kirche und sieht den Priester erwartungsvoll an. Sie hat eben die ungeheuerliche Behauptung aufgestellt, eine Hexe zu sein. Der Priester reagiert mit keinem Wort, stellt keine Zwischenfragen, forscht nicht nach den Beweggründen. Er denkt nicht daran, die … Weiterlesen Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Der Henker in der Staatskarosse"

Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Das Richtschwert traf den falschen Hals" – Ein brandenburgisch-preußischer Pitaval

Helle Aufregung herrschte, als die schöne Charlotte Ursinus aus einem ihrer glanzvollen Empfänge, auf denen sich die vornehme Berliner Welt traf, verhaftet wurde. Wie ein Lauffeuer ging es durch die Straßen der Stadt: Die schöne Geheimrätin soll ihren Ehemann und ihren Geliebten vergiftet haben. Auch das alte Fräulein Witte, ihre Erbtante, soll keines natürlichen Todes … Weiterlesen Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Das Richtschwert traf den falschen Hals" – Ein brandenburgisch-preußischer Pitaval

Hrsg. Evamaria Engel und Eberhard Holtz: "Deutsche Könige und Kaiser des Mittelalters"

"Mitten im Rhein, der die Grenze zwischen den Reichen bildete, war das Schiff verankert, auf dem sich die beiden Herrscher mit ihren Gefolgschaften trafen, sich gegenseitig und die bestehenden Grenzen anerkannten." Von König I. ist hier die Rede, der am Beginn dieses Bandes historischer Porträts steht, und vom Bonner Vertragsabschluss Ende 921 mit dem westfränkisch-französischen … Weiterlesen Hrsg. Evamaria Engel und Eberhard Holtz: "Deutsche Könige und Kaiser des Mittelalters"

Joseph Victor von Scheffel: "Ekkehard – Eine Geschichte aus dem zehnten Jahrhundert"

Hartwig, die junge Witwe des Herzogs von Schwaben, hat es sich in den Kopf gesetzt, das Kloster St. Gallen zu besuchen. Doch darf nach strenger Klosterregel keines Weibes Fuß die Schwelle dieser heiligen Stätte überschreiten. So geraten die Mönche in arge Bedrängnis und müssen einen Ausweg finden, um ihre Landsherrin nicht zu verärgern.Mit Humor und … Weiterlesen Joseph Victor von Scheffel: "Ekkehard – Eine Geschichte aus dem zehnten Jahrhundert"

Karl Grünberg: "Brennende Ruhr" – Roman aus der Zeit des Kapp-Putsches

Als am 13. März 1920 der Kapp-Putsch begann, antworteten auch die Ruhrarbeiter wenige Stunden später mit dem Generalstreik. Sie bildeten die Rote Ruhrarmee, die sich den marschierenden Putschisten erfolgreich entgegenstellte. Nach vier Tagen war der Kapp-Putsch durch die Aktionseinheit der Arbeiter überall zusammengebrochen. Die geflohene Regierung kehrte nach Berlin zurück. Die erste Einheitsaktion des deutschen … Weiterlesen Karl Grünberg: "Brennende Ruhr" – Roman aus der Zeit des Kapp-Putsches

Ehm Welk: "Der Nachtmann" – Geschichte einer Fahrt zwischen hüben und drüben. Kein Roman.

Wie Tausende anderer Menschen verlässt auch Thomas Trimm, der Held dieser Geschichte, das Deutschland der Inflation. Es gelingt ihm, auf der "President Wilson" als Nachtmann angemustert zu werden, und er erreicht auf ihr "Gottes eigenes Land". Mit ihm fährt eine Gruppe blinder Passagiere. Mit ihm reist auch eine Ladung Kognak, die in die "trockenen" Staaten, … Weiterlesen Ehm Welk: "Der Nachtmann" – Geschichte einer Fahrt zwischen hüben und drüben. Kein Roman.