Martin Habicht: Zuchthaus Waldheim 1933-1945

Das Zuchthaus Waldheim war während der faschistischen Barbarei eine der größten Strafvollzugsanstalten Deutschlands. Hier mußten neben Kriminellen auch viele politische Gegner des Naziregimes Haftstrafen verbüßen. Trotz Einzelhaft schlechter Ernährung und verschärfter Ausbeutung ihrer Arbeitskraft gaben die politischen Gefangenen ihre antifaschistische Überzeugung nicht auf. Gegenseitige Solidarität, politische Diskussionen und die Herstellung von illegalen Verbindungen trugen dazu … Weiterlesen Martin Habicht: Zuchthaus Waldheim 1933-1945

Werbeanzeigen

Herbert Nachbar: Keller der alten Schmiede

An diesem schönen Septembertag war nach der zweiten Stunde schulfrei. Aber Theo konnte sich nicht freuen. Es war der erste Tag des Krieges. Er wußte es noch nicht, aber er fühlte: Mit jeder Kugel, die aus einem deutschen Gewehr jagte und ein Leben auslöschte, wurde seine Kindheit getroffen. Einfühlsam und gedankenreich zeichnet Herbert Nachbar die … Weiterlesen Herbert Nachbar: Keller der alten Schmiede

Peter Abraham: Pianke

Diethelm Krüger alias Andreas Groß wird Pianke gerufen - weil sein Haar so gelb leuchtet wie der Schwindelweizen auf den Kornfeldern. In die fernnahe Vergangenheit der letzten Kriegsjahre führt diese fast abenteuerliche Geschichte über Pianke und seinen Vater, der halb illegal in einer Siedlung am Rande Berlins lebt und auf seine Art mithilft, dem Faschismus … Weiterlesen Peter Abraham: Pianke

Martin Selber: Hanna und Elisabeth

Farnholz strich sich über das Kinn, er schien zu überlegen. "Sie wohnen schon lange hier?", fragte er unsicher. "Fast zwei Jahre", sagte das Mädchen. Er schüttelte den Kopf. "Donnerwetter. Was man doch in seinem eigenen Revier für Überraschungen erleben kann." "Und was werden Sie jetzt tun?", fragte das Mädchen. "Sie werden anrufen gehen, uns melden … Weiterlesen Martin Selber: Hanna und Elisabeth

Lion Feuchtwanger: Die Geschwister Oppermann

In der Nacht zum 1. März 1933, vierundzwanzig Stunden nach dem Reichstagsbrand, verläßt Dr. Gustav Oppermann auf dringenden Rat eines Freundes sein Vaterland. Der Seniorchef des Berliner Möbelhauses in der Gertraudtenstraße ist mit sich unzufrieden. War seine Flucht ins Ungewisse überlegt? Sollte man die Drohungen der Nazis ernst nehmen? Gewiß, seit Hindenburg ihren Führer zum … Weiterlesen Lion Feuchtwanger: Die Geschwister Oppermann

In den Schützengräben vor Madrid

Die Gewalt der Detonation riß sie empor, schleuderte sie zur Erde, begrub sie unter einem Hagel von Schotter und Sand. Bruno wußte nicht, ob er verletzt war. Mühsam bewegte er Arme und Beine. Dann sah er Nikola, offenbar auch er heil geblieben. Aber Franzl! Leblos lag er da, den Körper gekrümmt. Sie breiteten eine Zeltplane … Weiterlesen In den Schützengräben vor Madrid