Harald Hauser: Wo Deutschland lag

Deutschland 1940: Deutsche Soldaten ziehen, am Triumphbogen vorüber, die Champs Elysées hinunter. Hitler hat Paris erobert. Aber... Einige hundert deutsche Patrioten, Schulter an Schulter mit Zehntausenden französischer Widerstandskämpfer, stemmen sich gegen den Strom. Internationale des Thälmannbataillons aus Spanien, politische Flüchtlinge und Feinde der faschistischen Barbarei unter den Okkupationssoldaten ringen darum, daß die Geschichtsschreibung dereinst nicht … Weiterlesen Harald Hauser: Wo Deutschland lag

Advertisements

Nikolai Bogdanow: Das erste Mädel

Keiner hatte sie geworben - sie kam von allein. Sie kam und trat in die winzige Zelle ein, die alles in allem aus sieben unansehnlichen Jungen, ein paar vergilbten Broschüren und einem aus Kork geschnitzten Stempel bestand. So beginnt die ungewöhnliche Geschichte eines ungewöhnlichen Mädchens in einer außerordentlichen Zeit. Es ist die Geschichte der Sanja … Weiterlesen Nikolai Bogdanow: Das erste Mädel

Erwin Nippert: Die Maske des Kunsthändlers

Der Band vereinigt sieben Tatsachenberichte um faschistische Gewalttäter, ihre Opfer und deren Widerstand. Es werden Verbrechen beschrieben, die - außer einem - bisher ungesühnt blieben; darunter solche, die relativ unbekannt waren. Eine goldene Indiomaske wurde dem polnischen Chirurgen Prof. Ostrowski zum tödlichen Verhängnis - unversehens geriet er in das Blickfeld des niederländischen Kunsträubers Pieter Menten, … Weiterlesen Erwin Nippert: Die Maske des Kunsthändlers

Gerda Zschocke: Die verwischte Photographie

Eine alte Photographie weckt die Erinnerung an Vergangenes. Der Freund des Toten will Gewißheit - und erfährt schließlich die bittere Wahrheit, Stephan Hermlins Erzählung stellt gleichzeitig das Leitmotiv für dieses Buch dar. Nichts darf dem Vergessen anheimfallen, so schmerzlich die Erinnerung auch sein mag. Noch einmal erstehen vor dem heutigen Leser die dunklen Jahre des … Weiterlesen Gerda Zschocke: Die verwischte Photographie

Ruth Werner: Sonjas Rapport

Wir verfolgen das Leben einer Kundschafterin, einer Frau, die zwanzig Jahre lang als illegaler Kommunist von Land zu Land zieht. Ihr Haus in Shanghai ist Treffpunkt von Dr. Richard Sorge und den chinesischen Genossen. Sie ist Funkerin in China, in Polen, in der Schweiz, sie organisiert Kundschaftergruppen. Eine Frau erinnert sich an Liebe, an Verrat, … Weiterlesen Ruth Werner: Sonjas Rapport

Otto Pies: Stephanus heute

Klappentext "Priesterweihe im KZ - wie es dazu kam, das erfahren wir in diesem wahrhaft packenden Buch! Es erzählt vom äußeren Lebensweg und inneren Ringen eines jungen Theologen unter der Naziherrschaft. Es berichtet von Verfolgung durch die Gestapo, von SS-Terror, von den Greueln und Qualen der Häftlinge im KZ Dachau. Das Buch erhebt Anklage gegen … Weiterlesen Otto Pies: Stephanus heute

Nikolai Ostrowski: Wie der Stahl gehärtet wurde

Klappentext Mit vierzehn Jahren beteiligt sich Pawel bereits an revolutionären Kämpfen, mit fünfzehn ist er Angehöriger der Roten Armee, eine schwere Verwundung verbietet die weitere Teilnahme in den "vordersten Reihen der Front", aber die Arbeit mit der Jugend, die Gründung des Komsomol, des Kommunistischen Jugendverbandes, machen aus ihm einen "Pädagogen der ersten Stunde". Nikolai Ostrowski … Weiterlesen Nikolai Ostrowski: Wie der Stahl gehärtet wurde