Hrsg. Ingeborg Quaas: „Erich Fried – Die Umrisse meiner Liebe“

Erich Fried: geboren am 6. Mai 1921 in Wien, wo er als einziges Kind des Spediteurs Hugo Fried und der Graphikerin Nelly Fried aufwuchs. Nach der faschistischen Besetzung Österreichs im Mai 1938 starb der Vater an den Folgen eines Gestapo-Verhörs. Während die Mutter noch in Haft war, floh Erich Fried nach London. Dort lebte er … Weiterlesen Hrsg. Ingeborg Quaas: „Erich Fried – Die Umrisse meiner Liebe“

Janusz Korczak: Wenn ich wieder klein bin – Eine Auswahl aus seinen Schriften

Schon immer hatten unter den Pädagogen diejenigen die stärkste Anziehungskraft, deren Bemühungen dank der Tiefe ihrer Einsicht, der Stärke ihrer Persönlichkeit und der Welt ihres Horizontes dem Menschen, der Entfaltung seiner Möglichkeiten in ihrer psychischen Differenziertheit und Widersprüchlichkeit galten. So war es bei Pestalozzi und Makarenko, so ist es bei Korczak. Verband sich diese humanistische … Weiterlesen Janusz Korczak: Wenn ich wieder klein bin – Eine Auswahl aus seinen Schriften