Das rote Gasthaus

Fast alle Meister der französischen Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts haben sich auch der Kriminalerzählung angenommen. Sie reizte die Darstellung außergewöhnlicher menschlicher Situationen, und das besonders, nachdem der Rechtsgelehrte Francois Gayot de Pitaval 1734 mit seiner "Sammlung merkwürdiger Kriminalfälle" die Öffentlichkeit auf die Mißstände in der feudalen Strafjustiz aufmerksam gemacht hatte.Diese Anthologie französischer Kriminalgeschichten … Weiterlesen Das rote Gasthaus

Clemens Brentano: "Baron von Hüpfenstich"

Clemens Brentano brennt in seinen Märchen ein Feuerwerk phantasievoller und witziger Einfälle ab, indem die satirischen Attacken auf die kleinstaatliche Fürstenherrlichkeit, den Adelsstolz heruntergekommener Geschlechter und die bezopfte Ehrwürdigkeit literarischer Autoritäten die prächtigsten Knallfrösche abgeben. Fabulierfreudige Ausschmückungen, geistreiche Wort- und Klangspiele überwuchern immer wieder üppig den Handlungsfaden. Er scheint sich zwischen den artistischen Arabesken zu … Weiterlesen Clemens Brentano: "Baron von Hüpfenstich"

Heinrich Böll: "Die verlorene Ehre der Katharina Blum oder Wie Gewalt entstehen und wohin sie führen kann"

Heinrich Böll (1917-1985). Bekanntgeworden vor allem durch Erzählung und Roman, daneben als Übersetzer und als Autor von Essays, Reden und Aufsätzen, Hörspielen und Gedichten. In aller Welt hochgeschätzt als Zeitkritiker und Moralist, dessen Persönlichkeit und Werk in gleicher Weise in dem Bemühen wirksam wurde, die jüngste Vergangenheit aufzuarbeiten und die Gegenwart zu bewältigen. Literaturnobelpreisträger des … Weiterlesen Heinrich Böll: "Die verlorene Ehre der Katharina Blum oder Wie Gewalt entstehen und wohin sie führen kann"

Heinrich Böll: "Wo warst Du, Adam?"

Heinrich Böll: Geboren in Köln, am 21. Dezember 1917, während mein Vater als Landsturmmann Brückenwache schob; im schlimmsten Hungerjahr des Weltkrieges wurde ihm das achte Kind geboren; zwei hatte er schon früh beerdigen müssen; während mein Vater den Krieg verfluchte und den kaiserlichen Narren ... Meine erste Erinnerung: Hindenburgs heimkehrende Armee, grau, ordentlich, trostlos zog … Weiterlesen Heinrich Böll: "Wo warst Du, Adam?"

Ehm Welk: "Mein Land, das ferne leuchtet"

Ehm Welk erzählt von dem Traumland seiner Kindheit, aus dem er auszog, um es spät wiederzusehen. Für den Jungen war es voller Abenteuer, Geheimnisse und dunkler heidnischer Sagen. In den schweren Tagen seines Lebens stand die Erinnerung an das kindliche Träumen leuchtend und beruhigend vor dem Erwachsenen. Da sein Leben weitere Kreise zog, weitete sich … Weiterlesen Ehm Welk: "Mein Land, das ferne leuchtet"

Ehm Welk: "Mutafo; Das ist: Das Ding, das durch den Wind geht"

In den Jahren vor und nach dem ersten Weltkrieg hatte Ehm Welk als einfacher Seemann und später als Nachtmann die Meere befahren. So fanden sich bei ihm alle Voraussetzungen, eine Form des mündlichen Erzählens, die im Reich des Klabautermanns gewachsen war, literarisch zu gestalten - das Seemannsgarn. Augenzwinkernd und ohne Bedenken spult er es ab, … Weiterlesen Ehm Welk: "Mutafo; Das ist: Das Ding, das durch den Wind geht"

Herman Melville: Vortoppmann Billy Budd und ausgewählte Erzählungen

Neben dem berühmten Kurzroman vom schuldlos schuldig gewordenen Seemann Billy Budd enthält dieser Band einige der besten Kurzgeschichten Melvilles. Zu den Glanzstücken der Sammlung zählen die farbige, symbolreiche Beschreibung der Galápagos-Inseln in ,Die Encantadas', die spannungsgeladene, mit meisterhafter Enthüllungstechnik erzählte Geschichte einer Negersklavenmeuterei auf einem spanischen Schiff mit dem Titel ,Benito Cereno' sowie ,Bartleby', die … Weiterlesen Herman Melville: Vortoppmann Billy Budd und ausgewählte Erzählungen

Jürgen Lehmann: Begegnung mit einem Zauberer

Die Begegnung mit dem Zauberer aus dem Wanderzirkus läßt den Lehrer Kampe einen schwerwiegenden Entschluß fassen. Und von diesem Tage an werden die Kinder im Zirkus vergebens auf die kleinen Wunder der Fingerfertigkeit warten. Merin findet ein leeres Haus vor und wollte doch gerade heute seine Frau malen. Aber er ist auf dem Weg zu … Weiterlesen Jürgen Lehmann: Begegnung mit einem Zauberer

August Strindberg: Erzählungen

Unser Band gibt einen Längsschnitt durch das Erzählungswerk des großen Schweden, eine Auswahl seiner künstlerisch besten und zugleich für seine Fragestellungen charakteristischen Erzählungen aus allen Schaffensphasen. Von einem hervorragenden Kenner geführt, nehmen wir hier in neun Erzählungen, die durch ihre Seelenschilderung unvergeßlich sind, teil an dem leidenschaftlichen Ringen des dämonischen Suchers nach Wahrheit und Verstehen … Weiterlesen August Strindberg: Erzählungen

Hrsg. Margit Bräuer: „Das Glück zu lieben und geliebt zu werden“ – Erzählungen über die Liebe

Nikolai Karamsin: "Die arme Lisa" (übersetzt von Wilhelm Plackmeyer)Alexander Puschkin: "Der Schneesturm" (übersetzt von Michael Pfeiffer)Nikolai Gogol: "Eine Mainacht oder Die Ertrunkene" (übersetzt von Georg Schwarz)Wladimir Odojewski: "Fürstin Mimi" (übersetzt von Wilhelm Plackmeyer)Michail Lermontow: "Bela" (übersetzt von Günther Stein)Alexander Herzen: "Die diebische Elster" (übersetzt von Werner Günzerodt)Iwan Turgenjew: "Asja" (übersetzt von Herbert Wotte)Nikolai Leskow: "Die … Weiterlesen Hrsg. Margit Bräuer: „Das Glück zu lieben und geliebt zu werden“ – Erzählungen über die Liebe