Jutta Hecker: Als ich zu Goethe kam

Begegnungen mit Goethe konnten schicksalhaft sein. Eckermann pilgerte als junger Mann zu ihm und kam nicht mehr von ihm los. Beglückung, Erfüllung und Qual zugleich war für Eckermann das Leben mit dem Dichter. Jutta Hecker gestaltet auf einfühlsame, dezente, poetische und dennoch wissenschaftlich fundierte Weise in ihrer Eckermann-Erzählung Glück und Tragik dieses Daseins. In den … Weiterlesen Jutta Hecker: Als ich zu Goethe kam

Werbeanzeigen

Fritz Hofmann (Herausgeber): Phantom der Angst – 33 Erzählungen aus Deutschland und Österreich 1933-1945 – Band 1

In den hier vorgelegten 33 Erzählungen kommen deutsche und österreichische Schriftsteller zu Wort, die in den verhängnisvollen zwölf Jahren von 1933 bis 1945 in ihrer Heimat blieben. Darunter befanden sich Autoren von damals bereits internationalem Ansehen wie Ricarda Huch, Gerhart Hauptmann, Ernst Wiechert, Werner Bergengruen, Gottfried Benn und solche, deren entscheidende literarische Entwicklung eben erst … Weiterlesen Fritz Hofmann (Herausgeber): Phantom der Angst – 33 Erzählungen aus Deutschland und Österreich 1933-1945 – Band 1

Marie von Ebner-Eschenbach: Ausgewählte Erzählungen

Inhalt des ersten BandesDie GroßmutterDie erste BeichteBozenaDie Freiherren von GemperleinMargareteDer KreisphysikusKrambambuliDer MuffKomtesse MuschiDie ReselEr lasst die Hand küssen Inhalt des zweiten BandesDas GemeindekindDie SpitzinEin kleiner RomanDie TotenwachtEin VerbotMaslans FrauDer VorzugsschülerEine dumme GeschichteDie VisiteUnverbesserlichDer ErstgeboreneDie Sünderin Rütten & Loening Berlin 1981 (Erster Band), 1985 (Zweiter Band)

Bohumil Hrabal: Wollen Sie das goldene Prag sehen?

Eine skurrile Gesellschaft bevölkert diese Erzählungen: Versicherungsvertreter, Billettabreißer, Zugabfertiger, Kneipenwirte, Papierpacker, Leichenwäscher und Kulissenschieber - alles etwas kauzige, im Kern aber realistische Gestalten, die ihren Ahnherrn Schwejk nicht verleugnen. Sie bekommen vom Leben nichts geschenkt, diese "Bambini di Praga", die mit Mutterwitz und Selbstvertrauen den Widrigkeiten des Alltags begegnen. Sie lieben die Kunst, die ihnen … Weiterlesen Bohumil Hrabal: Wollen Sie das goldene Prag sehen?

Fritz Rudolf Fries: Der Fernsehkrieg

Zeisig, der jüdische Händler, ist, um der faschistischen Verfolgung zu entgehen, in die Maske des Vertreters Engelhardt geschlüpft. Diese Verwandlung in eine fremde Existenz kostet das Opfer absoluter Selbstverleugnung, die Aufgabe der eigenen Identität. So kann sich der falsche Engelhardt auch nach der Befreiung nicht mehr zu seiner früheren Existenz zurückfinden, in der Mitarbeit zum … Weiterlesen Fritz Rudolf Fries: Der Fernsehkrieg

Edith Anderson: Leckerbissen für Dr. Faustus – Erzählungen

Ein Toter, der aus dem Grabe steigt, um seine leidenschaftliche Witwe zu trösten... Eine Vierzigerin, der die Liebe zu schaffen macht... Ein Eisenbahner, der Maler wird... Ein modernes Mädchen, das gegen seine Überzeugung heiratet... Ein kurioser Engel, der aus dem himmlischen Diplomatendienst entfernt wird... Eine entnazifizierte Intellektuelle, die weiterhin Scheuklappen trägt... Eine Familienmutter in einer … Weiterlesen Edith Anderson: Leckerbissen für Dr. Faustus – Erzählungen

Michael G. Fritz: Vor dem Winter

Eine Frau glaubt in einer Fremden die zurückgekehrte Geliebte ihres Mannes zu erkennen, die sie in der Nachkriegszeit durch eine Denunziation aus dem Wege geschafft hat. Ein Junge wird durch den plötzlichen Tod seines Vaters erwachsen und ringt sich zu einem großen Opfer durch. Ein Paar begegnet sich nach vielen Jahren wieder und macht die … Weiterlesen Michael G. Fritz: Vor dem Winter