Gottfried Herold: Der berühmte Urgroßvater

Sie waren allgegenwärtig in den Kinderzimmern: „Die kleinen Trompeterbücher“. Diese Kinderbuch-Reihe aus dem „Kinderbuchverlag Berlin“ für Leser ab 8 Jahren, erfreute sich großer Beliebtheit. Die Bücher im Format 15 x 10,5 kosteten 1,75 Mark bzw. 2,40 Mark für den Doppelband. Einige wurden sogar verfilmt. „Der berühmte Urgroßvater“ von Gottfried Herold mit Illustrationen von Bernhard Nast … Weiterlesen Gottfried Herold: Der berühmte Urgroßvater

Arkadi Gaidar: Tschuk und Gek

Sie waren allgegenwärtig in den Kinderzimmern: „Die kleinen Trompeterbücher“. Diese Kinderbuch-Reihe aus dem „Kinderbuchverlag Berlin“ für Leser ab 8 Jahren, erfreute sich großer Beliebtheit. Die Bücher im Format 15 x 10,5 kosteten 1,75 Mark bzw. 2,40 Mark für den Doppelband. Einige wurden sogar verfilmt. Der Name der Reihe geht auf Fritz Weineck zurück, der nach … Weiterlesen Arkadi Gaidar: Tschuk und Gek

Heinrich Hoffmann von Fallersleben: Liebe Sonne, scheine wieder

Sie waren allgegenwärtig in den Kinderzimmern: „Die kleinen Trompeterbücher“. Diese Kinderbuch-Reihe aus dem „Kinderbuchverlag Berlin“ für Leser ab 8 Jahren, erfreute sich großer Beliebtheit. Die Bücher im Format 15 x 10,5 kosteten 1,75 Mark bzw. 2,40 Mark für den Doppelband. Einige wurden sogar verfilmt. "Liebe Sonne, scheine wieder" von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben mit … Weiterlesen Heinrich Hoffmann von Fallersleben: Liebe Sonne, scheine wieder

Karl Neumann: Sebastian und die Blindschleiche Laura

Sie waren allgegenwärtig in den Kinderzimmern: „Die kleinen Trompeterbücher“. Diese Kinderbuch-Reihe aus dem „Kinderbuchverlag Berlin“ für Leser ab 8 Jahren, erfreute sich großer Beliebtheit. Die Bücher im Format 15 x 10,5 kosteten 1,75 Mark bzw. 2,40 Mark für den Doppelband. Einige wurden sogar verfilmt. "Sebastian und die Blindschleiche Laura" von Karl Neumann mit Illustrationen von … Weiterlesen Karl Neumann: Sebastian und die Blindschleiche Laura

Willi Meinck: Der Neger Jim

Sie waren allgegenwärtig in den Kinderzimmern: „Die kleinen Trompeterbücher“. Diese Kinderbuch-Reihe aus dem „Kinderbuchverlag Berlin“ für Leser ab 8 Jahren, erfreute sich großer Beliebtheit. Die Bücher im Format 15 x 10,5 kosteten 1,75 Mark bzw. 2,40 Mark für den Doppelband. Einige wurden sogar verfilmt. "Der Neger Jim" von Willi Meinck mit Illustrationen von Renate Jessel … Weiterlesen Willi Meinck: Der Neger Jim

Herbert Friedrich: Wassermärchen

Sie waren allgegenwärtig in den Kinderzimmern: „Die kleinen Trompeterbücher“. Diese Kinderbuch-Reihe aus dem „Kinderbuchverlag Berlin“ für Leser ab 8 Jahren, erfreute sich großer Beliebtheit. Die Bücher im Format 15 x 10,5 kosteten 1,75 Mark bzw. 2,40 Mark für den Doppelband. "Wassermärchen" von Herbert Friedrich erschien 1960 als Band 12 in der Reihe "Die kleinen Trompeterbücher" … Weiterlesen Herbert Friedrich: Wassermärchen

Hans-Dieter Kitzing: Zwei Jungen in der Drachenbucht

„Die kleinen Trompeterbücher“ war eine Kinderbuch-Reihe aus dem „Kinderbuchverlag Berlin“ für Leser ab 8 Jahren, die sich großer Beliebtheit erfreute. Zu DDR-Zeiten war sie in fast jedem Kinderzimmer anzutreffen und einige der Titel wurden sogar verfilmt. "Zwei Jungen in der Drachenbucht" von Hans-Dieter Kitzing erschien 1960 als Band 11 der Kinderbuchreihe "Die kleinen Trompeterbücher" im … Weiterlesen Hans-Dieter Kitzing: Zwei Jungen in der Drachenbucht

Alfred Wellm: Die Partisanen und der Schäfer Piel

„Die kleinen Trompeterbücher“ war eine Kinderbuch-Reihe aus dem „Kinderbuchverlag Berlin“ für Leser ab 8 Jahren, die sich großer Beliebtheit erfreute. Zu DDR-Zeiten war sie in fast jedem Kinderzimmer anzutreffen und einige der Titel wurden sogar verfilmt. Das Buch "Die Partisanen und der Schäfer Piel" von Alfred Wellm erschien 1960 im "Kinderbuchverlag Berlin" als Band 9 … Weiterlesen Alfred Wellm: Die Partisanen und der Schäfer Piel

Harry Thürk: Su-su von der Himmelsbrücke

Sie gehörten zu den beliebtesten Kinderbüchern in der DDR Literatur: „Die kleinen Trompeterbücher.“ Sie waren klein und handlich und man bezahlte pro Buch 1,75 Mark bzw. 2,40 Mark für den Doppelband. Den kleinen Trompeter hat es tatsächlich gegeben. Namensgeber Fritz Weineck wurde bei Unruhen während einer Wahlveranstaltung der KPD am 13. März 1925 von einem … Weiterlesen Harry Thürk: Su-su von der Himmelsbrücke

Margarete Neumann: Der Wunderbaum

Sie gehörten zu den beliebtesten Kinderbüchern in der DDR Literatur: „Die kleinen Trompeterbücher.“ Sie waren klein und handlich und man bezahlte pro Buch 1,75 Mark bzw. 2,40 Mark für den Doppelband. Einige der Geschichten wurden sogar verfilmt. "Der Wunderbaum" von Margarete Neumann erschien 1960 als Band 7 in der Reihe "Die kleinen Trompeterbücher" im "Kinderbuchverlag … Weiterlesen Margarete Neumann: Der Wunderbaum