Werner Toelcke: Das Gesicht des Mörders

Diese Geschichte ist in der BRD angesiedelt und lotet in die Vergangenheit. Ein Mann, der sich seinerzeit fremdes Eigentum aneignete, indem er dessen Besitzer umbrachte, hat jetzt Grund, um sein Leben zu fürchten. Er muß verschwinden, und zwar spurlos. Damit das gelingt, soll ein anderer an seine Stelle treten und unter seinem Namen mit seinem … Weiterlesen Werner Toelcke: Das Gesicht des Mörders

Werbeanzeigen

Jens Bahre: Der stumme Richter

  Wer kann sich noch erinnern? An die Obstbäume am Rande von Chausseen. Wo man oftmals die Äpfel oder Birnen gepflückt hat, wenn sie noch gar nicht richtig reif waren und man dann mit den Folgen zu kämpfen hatte. Hier sind es ein Junge und ein Mädchen; er sitzt oben im Baum und sucht ihr … Weiterlesen Jens Bahre: Der stumme Richter