Alexander Blok: Die Zwölf

Obgleich der russisch-sowjetische Lyriker A. Blok (1880-1921) sein Poem nicht als "politische Verse" verstanden wissen wollte, erfaßte er auf atemberaubende Weise das Phänomen der Oktoberrevolution. Der straffe Rhythmus ergreift den Leser, es ist fast so, als marschiere man mit in der Patrouille Rotgardisten, denen Christus voranschreitet. Von Majakowski als "Musik" der Revolution, als "Poem der … Weiterlesen Alexander Blok: Die Zwölf

Arthur Rimbaud: Gedichte

A. Rimbaud (1854-1891), das frühreife Dichtergenie, Zeitgenosse der Commune, der Impressionisten, erfüllte ein kraftvoll sensuelles und dynamisches Wirklichkeitsverhältnis, dem er in neuen, ursprünglichen Sprachgebilden und kühnen Metaphern Ausdruck verlieh. Aus radikalem Protest schuf er seine das Unbekannte erobernden Dichtungen, die geprägt sind von neuartiger Wahrheitssuche, von der Vision einer Gemeinschaft jenseits der bürgerlichen Ordnung. Unsere … Weiterlesen Arthur Rimbaud: Gedichte