Henryk Bereska: Polnische Lyrik aus fünf Jahrzehnten – Anthologie

Mit mehr als sechzig Autoren repräsentiert diese Anthologie umfassend die polnische Lyrik in dem Zeitraum von 1918 - dem Datum der Wiedergeburt des polnischen Staates - bis zur sozialistischen Gegenwart. Sie konzentriert sich dabei auf die interessantesten Strömungen und Tendenzen in der polnischen Lyrik dieser Zeit. Der Bogen spannt sich von Staff über Tuwim, Broniewski, … Weiterlesen Henryk Bereska: Polnische Lyrik aus fünf Jahrzehnten – Anthologie

Gerda Zschocke: Die Hochzeitsnacht – Liebesgeschichten 1933-1945

Liebesgeschichten aus der Zeit des Faschismus? Aus der Ära des "Volksgerichtshofes", der barbarischen Okkupation, des härtesten Partisanenkrieges? Ja, in den Kämpfen jener Zeit lebte die Liebe trotz allem. Als Liebe in der Bewährung. Als Sehnsucht nach einer besseren Welt. Als Unterpfand des Menschlichen und des Sieges über die Unmenschlichkeit.Die Herausgeberin gab der Anthologie den Titel, … Weiterlesen Gerda Zschocke: Die Hochzeitsnacht – Liebesgeschichten 1933-1945

ohne Autor: Neue finnische Prosa – Erzählungen

Achtzehn Autoren melden sich zu Wort, erteilen Auskunft über Gegenwärtiges und jüngst Vergangenes: Mit trockenem Humor führt Veijo Meri den Krieg ad absurdum. Pentti Saarikoski verdichtet seine Erfahrungen mit einer feindlichen Umwelt in einem Märchen. Psychologisch feinfühlig gestaltet Anders Cleve die Probleme eines Doktoranden, der über Enttäuschungen zu sich selbst findet. Antti Hyry erzählt zart … Weiterlesen ohne Autor: Neue finnische Prosa – Erzählungen

ohne Autor: Finnen erzählen

Mit dem 1870 publizierten Roman "Die sieben Brüder" von Aleksis Kivi trat nicht nur ein bemerkenswertes Fabuliertalent in Erscheinung - ein Volk, das über Jahrhunderte politischer Abhängigkeit hin zum Schweigen verurteilt war, hatte seine Sprache gefunden. Für die finnischen Schriftsteller des 19. Jahrhunderts, die sich fast ausnahmslos zu dem Kampf um die Souveränität Finnlands bekannten, … Weiterlesen ohne Autor: Finnen erzählen