Erik Neutsch: Forster in Paris

Ein Mann, einsam im Paris des Jahres 1793. Verlassen von Freunden, verlassen vor allem von seiner Frau Therese, die ihm einen anderen vorgezogen hat, getrennt von den geliebten Kindern, ohne Einkünfte, von tödlicher Krankheit gezeichnet, der Mann Georg Forster, Weltreisender, Naturforscher, Deputierter der Mainzer Republik im Pariser Konvent. Erik Neutsch zeichnet die letzten Lebensmonate dieses … Weiterlesen Erik Neutsch: Forster in Paris

Werbeanzeigen

Kurt Arnold Findeisen: Der Goldene Reiter und sein Verhängnis

Die Romanchronik "Der Goldene Reiter und sein Verhängnis" ist eines der erfolgreichsten Bücher von Kurt Arnold Findeisen. Unter dem "Goldenen Reiter" ist nicht nur der glänzendste deutsche Barockfürst August der Starke, Kurfürst von Sachsen und König von Polen, zu verstehen, sondern es galoppiert eine ganze Kavalkade von "Goldenen Reitern" über die Seiten des Buches ihrem … Weiterlesen Kurt Arnold Findeisen: Der Goldene Reiter und sein Verhängnis

Horst Bastian: Die Moral der Banditen

Sie schlagen zu, und sie stehlen. Sie werden getreten und treten zurück. Sie üben Gerechtigkeit auf ihre Weise. Keiner der Jungen ist älter als 14 - manch einer hat noch ein Elternhaus, aber Stiefkinder des Lebens sind sie alle. Deutschland 1945. Horst Bastian erzählt die Geschichte von Druga und Albert, ihrer Freundschaft und ihrem Kampf … Weiterlesen Horst Bastian: Die Moral der Banditen

Karl Neumann: Das Mädchen hieß Gesine

Es ist das Jahr 1944. Gesines Vater arbeitet auf dem Hof des Bauern Krusemark, bis er trotz seiner Verwundung erneut als Soldat in den Krieg geschickt wird. Für ihn kommt eines Tages ein sowjetischer Kriegsgefangener auf den Hof; er soll nun die schwere Arbeit leisten. Ängstlich beobachtet Gesine den erschöpften, kahlgeschorenen Russen Nikolai, doch dann … Weiterlesen Karl Neumann: Das Mädchen hieß Gesine