Friedrich Gerstäcker: „Im Busch“

Eine fast alltägliche Geschichte im Australien des ausgehenden neunzehnten Jahrhunderts: Buschranger überfallen eine Postkutsche und rauben sie aus. Ungewöhnlich jedoch, dass Holleck - einer der Räuber - plötzlich den wehrlosen Passagier Charles Pitt erschießt. Doch ihm bleibt keine andere Wahl, weil er erkannt wurde und die eigene Haut retten muss. Was er nicht weiß: Sein … Weiterlesen Friedrich Gerstäcker: „Im Busch“

Friedrich Gerstäcker: „Unter dem Äquator“

Die Kaufleute in Batavia sind beunruhigt. Trotz glatter See und genauer Kontrolle ist wieder ein Lastboot mit wertvoller Ladung verschwunden. Da alle Ermittlungen ergebnislos verlaufen, vermuten sie, dass einer aus ihrer Mitte die Diebstähle begünstigt, wenn nicht sogar verübt. Die Empörung über den frechen Raub ist groß und wird erst verdrängt, als eine andere Neuigkeit … Weiterlesen Friedrich Gerstäcker: „Unter dem Äquator“

Friedrich Gerstäcker: „Tahiti“

Heimlich schleicht sich René von Bord des Walfängers, um dem entwürdigenden Matrosendienst unter Kapitän Lewis zu entkommen. Lieber will er sich den Gefahren des Lebens auf Atiu - einer kleinen Südseeinsel - aussetzen, als noch einmal dieses verruchte Schiff zu betreten. Doch René wird nicht nur von den eigenen Leuten verfolgt, sondern auch von Eingeborenen … Weiterlesen Friedrich Gerstäcker: „Tahiti“

Friedrich Gerstäcker: „Die Flusspiraten des Mississippi“

Schwerfällig ziehen Flatboote den riesigen Mississippi stromauf und stromab, zuweilen werden sie von den schnelleren Dampfbooten überholt. Viele Tücken hat dieser mächtige Fluss, die manchem Schiff und seiner Besatzung zum Verderben werden. Doch gefährlicher als die vielen Stromschnellen sind die Flusspiraten. Ihr Angriff kommt blitzschnell und überlegen. 1845 herrschen Zorn und Schrecken am Mississippi, denn … Weiterlesen Friedrich Gerstäcker: „Die Flusspiraten des Mississippi“

Friedrich Gerstäcker: „Die Regulatoren in Arkansas“

Aus dem Wasser des Petite-Jeanne wird die Leiche des Farmers Heathcott geborgen, wenige Tage später findet man die junge Indianerin Alapaha in einer Waldhütte tot auf. In beiden Fällen wird Mord festgestellt. Wer aber sind die Täter? Sollten sie unter der Bande von Pferdedieben zu finden sein, die seit Monaten in Arkansas ihr Unwesen treiben? … Weiterlesen Friedrich Gerstäcker: „Die Regulatoren in Arkansas“

Mark Twain: „Kapitän Stormfields Besuch im Himmel“

Von seiner phantastischen Fahrt durch den Weltenraum und seiner Landung im Himmel lässt der große amerikanische Humorist Mark Twain den Kapitän Stormfield aus San Franzisko selbst erzählen. Als er von seinen Wettfahrten mit riesigen Kometen berichtet, schneidet er, ein waschechter Yankee, mächtig auf. Aber seine irdische Selbstsicherheit bekommt einen gehörigen Knacks, als er sich droben … Weiterlesen Mark Twain: „Kapitän Stormfields Besuch im Himmel“

Ehm Welk: „Mutafo; Das ist: Das Ding, das durch den Wind geht“

In den Jahren vor und nach dem ersten Weltkrieg hatte Ehm Welk als einfacher Seemann und später als Nachtmann die Meere befahren. So fanden sich bei ihm alle Voraussetzungen, eine Form des mündlichen Erzählens, die im Reich des Klabautermanns gewachsen war, literarisch zu gestalten - das Seemannsgarn. Augenzwinkernd und ohne Bedenken spult er es ab, … Weiterlesen Ehm Welk: „Mutafo; Das ist: Das Ding, das durch den Wind geht“

Jack London: Südsee-Abenteuer

BuchbeginnObwohl die "Aorai" von schwerfällig plumper Gestalt war, ließ sie sich in der leichten Brise mühelos lenken, und ihr Kapitän steuerte sie gut heran, ehe er genau außerhalb des Brandungssogs beidrehte. Das Atoll Hikuero lag flach auf dem Wasser, ein Ring zerstoßenen Korallensands von ungefähr hundert Yard Breite, einem Umfang von zwanzig Meilen und drei … Weiterlesen Jack London: Südsee-Abenteuer