Helmut Preißler: "Postleitzahlen-Limericks ins Bild gesetzt von Gerhard Goßmann"

In seinen Limericks geht Helmut Preißler die Landkarte der DDR rauf und runter und macht sich auf so manchen Ort seinen Reim - dafür müssen nicht nur die skurrilen Namen herhalten, da geht es vielmehr um die Bewohner und ihre alltäglichen oder ungewöhnlichen Eigenarten und um schier unglaubliche Geschehnisse. Helmut Preißler hat in seinen Versen … Weiterlesen Helmut Preißler: "Postleitzahlen-Limericks ins Bild gesetzt von Gerhard Goßmann"

Paul Zech: "Die Vögel des Herrn Langfoot"

Nicht ganz freiwillig kam Johann Peter Langfoot nach Südamerika, und keine Bitternis der arbeitslosen Städte und der Landarbeit unter einer sengenden Sonne wird ihm erspart. Sein unruhiger Kopf treibt ihn kreuz und quer durch das fremde Land. Er wandert durch die Steppen, fährt schwarz auf den Güterzügen und mit buntgewürfelter Reisegesellschaft im Dampfer den Urwaldfluss … Weiterlesen Paul Zech: "Die Vögel des Herrn Langfoot"

Willy Forner: "Dresdner Pitaval" – Kriminalfälle aus vier Jahrhunderten

Vor rund 240 Jahren veröffentlichte der Pariser Jurist de Pitaval eine Sammlung merkwürdiger Kriminalfälle und begründete damit ein neues Genre in der Literatur: die authentische Darstellung von Kriminalfällen mit ihrer Vorgeschichte und ihren Hintergründen. An diese Tradition hat der Dresdner Journalist Willy Forner angeknüpft. In seinem Pitaval werden Kriminalfälle aus vier Jahrhunderten sächsischer Kriminalgeschichte erzählt: … Weiterlesen Willy Forner: "Dresdner Pitaval" – Kriminalfälle aus vier Jahrhunderten

Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Nach Spandow bis zur Beßerung!" – Gegen König, Spinnherr und Bankier – ein Pitaval aus 200 Jahren deutscher Geschichte

Dieses Buch, das vergessene Einzelschicksale aus 200 Jahren deutscher Geschichte lebendig macht, ist kein Pitaval im üblichen Sinne des Wortes, keine Sammlung merkwürdiger und außergewöhnlicher Kriminalfälle. Wir begegnen weder Mördern und Meuchlern, noch Totschlägern und Brandstiftern. Und dennoch sind die Fälle dieses Buches merkwürdig und ungeheuerlich genug. Oder ist es vielleicht nicht ungeheuerlich, wenn ein … Weiterlesen Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Nach Spandow bis zur Beßerung!" – Gegen König, Spinnherr und Bankier – ein Pitaval aus 200 Jahren deutscher Geschichte

Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Ein schöner Sarg und keine Leiche" – Berliner Pitaval

Der Platz und die Straßen rings um Rathaus und Gerichtslaube waren voll von Menschen, die nur eines im Sinn hatten, sich einen möglichst guten Standort zu erobern, von dem aus die Hinrichtung mit dem Schwert genau zu verfolgen war. Die Gerichtslaube, in deren Obergeschoss es eine Ratsstube gab, besaß an der Vorderfront drei hohe Säulen. … Weiterlesen Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Ein schöner Sarg und keine Leiche" – Berliner Pitaval

Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Der Mörder war sein bester Mann"

Später als sonst verlässt der Außenminister der Weimarer Republik Walther Rathenau am 24. Juni 1922 seine Villa in Berlin-Grunewald. Am Abend zuvor hatte er mit dem amerikanischen Botschafter Houghton und dem Großindustriellen Stinnes Reparationsfragen besprochen, und der Morgen graute schon, als er nach Hause kam. Der Chauffeur ist mit dem kleinen offenen Firmenwagen der AEG, … Weiterlesen Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Der Mörder war sein bester Mann"

Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Der Henker in der Staatskarosse"

Zitternd vor Kälte, nur in einen leichten fadenscheinigen Umhang gehüllt, kniet die junge Frau im Beichtstuhl der kleinen Kirche und sieht den Priester erwartungsvoll an. Sie hat eben die ungeheuerliche Behauptung aufgestellt, eine Hexe zu sein. Der Priester reagiert mit keinem Wort, stellt keine Zwischenfragen, forscht nicht nach den Beweggründen. Er denkt nicht daran, die … Weiterlesen Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Der Henker in der Staatskarosse"

Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Das Richtschwert traf den falschen Hals" – Ein brandenburgisch-preußischer Pitaval

Helle Aufregung herrschte, als die schöne Charlotte Ursinus aus einem ihrer glanzvollen Empfänge, auf denen sich die vornehme Berliner Welt traf, verhaftet wurde. Wie ein Lauffeuer ging es durch die Straßen der Stadt: Die schöne Geheimrätin soll ihren Ehemann und ihren Geliebten vergiftet haben. Auch das alte Fräulein Witte, ihre Erbtante, soll keines natürlichen Todes … Weiterlesen Peter Kaiser, Norbert Moc und Heinz Peter Zierholz: "Das Richtschwert traf den falschen Hals" – Ein brandenburgisch-preußischer Pitaval

Brüder Grimm: "Kinder- und Hausmärchen" (Band 1, 3 und 4)

Grimms Märchen nennt man volkstümlich die berühmte Sammlung Kinder- und Hausmärchen, in der Forschungsliteratur auch als KHM abgekürzt, die Jacob und Wilhelm Grimm, genannt die Brüder Grimm, von 1812 bis 1858 herausgaben. Die Brüder sammelten auf Anregung der Romantiker Clemens Brentano, Achim von Arnim und Johann Friedrich Reichardt ursprünglich für deren Volksliedersammlung "Des Knaben Wunderhorn" … Weiterlesen Brüder Grimm: "Kinder- und Hausmärchen" (Band 1, 3 und 4)