James Krüss: Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen

Timm Thaler, ein armer, liebenswerter kleiner Junge, der so drollig und herzlich lachen kann - mit einem kleinen Schlucker am Schluß -, lebt in einer großen Stadt. Die immer schimpfende Stiefmutter und der große Stiefbruder Erwin sind nicht sehr nett zu ihm, besonders nachdem der Vater gestorben ist. Timm träumt oft, wie es wäre, wenn … Weiterlesen James Krüss: Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen

Werbeanzeigen

Fritz Meyer-Scharffenberg: Die Liebe der Johanna Olsen

Es ist nicht leicht für Johanna an der Seite des begabten, sehr eigenwilligen norwegischen Malers Ole Olsen zu leben. Oftmals scheinen seine früheren bösen Gewohnheiten und die ehemalige Geliebte stärker als ihr Einfluß zu sein. Mancherlei Konflikte, schöne und schwere Stunden erlebt der Leser mit Johanna. Viel schneller als gedacht hatte sie sich in dem … Weiterlesen Fritz Meyer-Scharffenberg: Die Liebe der Johanna Olsen

Paul Körner-Schrader: Die silbernen Kugeln

Sie waren allgegenwärtig in den Kinderzimmern: „Die kleinen Trompeterbücher“. Diese Kinderbuch-Reihe aus dem „Kinderbuchverlag Berlin“ für Leser ab 8 Jahren, erfreute sich großer Beliebtheit. Die Bücher im Format 15 x 10,5 kosteten 1,75 Mark bzw. 2,40 Mark für den Doppelband. "Die silbernen Kugeln" von Paul Körner-Schrader mit Illustrationen von Horst Bartsch erschien 1960 als Band … Weiterlesen Paul Körner-Schrader: Die silbernen Kugeln

Heinrich Böll: Ende einer Dienstfahrt / Die verlorene Ehre der Katharina Blum – Zwei Erzählungen

Heinrich Böll erweist sich auch in diesen beiden Geschichten als ein Erzähler von Rang. Er wurde in seiner inzwischen stattlichen Anzahl von Romanen Reden nicht müde, immer wieder Faschismus, Krieg, Militarismus und inhumane Auswüchse der spätkapitalistischen Gesellschaft anzuklagen. Heinrich Böll geht in dieser Haltung von einem christlich-humanistischen Ethos aus, das nach Wirklichkeitserkenntnis, Wahrheit und Menschentum … Weiterlesen Heinrich Böll: Ende einer Dienstfahrt / Die verlorene Ehre der Katharina Blum – Zwei Erzählungen

Lina Haag: Eine Handvoll Staub

"Ich war fast immer allein. Ich durfte nicht einmal unglücklich sein. Nur tapfer. Nur tapfer. Sie haben uns wie Hunde gehetzt. Sie haben uns immer wieder auseinandergerissen, dich in KZ gesteckt, mich durch die Gefängnisse geschleift. Wann waren wir beisammen, und wenn wir beisammen waren, waren wir froh?" Im Mai 1944 beginnt Lina Haag ihr … Weiterlesen Lina Haag: Eine Handvoll Staub