Büchervernichtung

Mit diesen Gedanken wage ich es, meine persönliche Meinung öffentlich zu verbreiten und lehne mich dabei ganz weit aus dem Fenster. Vieles in der Geschichte registrieren wir, nehmen es als gegeben hin und hinterfragen die Fakten nicht vollständig. Ganz spannend ist der (meistens schmerzliche) Übergang der planwirtschaftlichen DDR-Wirtschaft zur marktorientierten und freiheitlichen BRD-Wirklichkeit. Viele Bücher … Weiterlesen Büchervernichtung

Werbeanzeigen

Sagen der Lausitz

Wer liebt wohl keine Sagen? Dieses Buch war eines meiner Lieblingsbücher. Oft habe ich darin geschmökert und mich in die Welt der Lutken, Riesen und Zwerge versetzt. Mein Buch ist die 8. Auflage, noch aus dem volkseigenen Domowina Verlag Bautzen. Überliefertes aus vergangenen Zeiten, in Sagen geheimnisvoll erzählt, wird immer wieder gern gelesen. Hundert Sagen … Weiterlesen Sagen der Lausitz

Franz Fühmann, Die dampfenden Hälse der Pferde im Turm von Babel

In meiner Kindheit hat mir meine Tante ein Buch geschenkt. Als erstes habe ich die das Geschenk nicht verstanden - ein Sachbuch der Sprachspiele. Dann habe ich es gelesen und mich köstlich amüsiert und jetzt ist es für wohl das wichtigste Sprachbuch und sollte für Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Journalisten und auch Politiker zur Pflichtlektüre werden. … Weiterlesen Franz Fühmann, Die dampfenden Hälse der Pferde im Turm von Babel

Jurij Brězan, Die schwarze Mühle

Dieses Buch ist eine frühere und vor allem andere Version der Krabat-Geschichte, welche vielen von Ottfried Preußler bekannt ist. Die Geschichten beider Autoren sind eigenständige Geschichten, die lediglich ihren gemeinsamen Ursprung in der bekannten sorbischen Sage haben. Jurij Brězan kommt wesentlich klarer auf den Punkt und schildert in wunderbare Sprache die Entwicklung des Krabat. Trotz … Weiterlesen Jurij Brězan, Die schwarze Mühle

Wolfgang Buschmann: Der Stuhl als Pferd und umgekehrt

Wer kennt nicht  Christian Morgenstern und seine "Nonsensgedichte" mit Tiefgang und Hintergrund? Heute möchte ich ein nettes "Trompeterbuch" (Nr. 138) vorstellen.  Diese beliebte Reihe aus dem Kinderbuchverlag war ja der Klassiker schlechthin und fehlte wohl in keinem Bücherschrank. In diesen kleinen Gedichten ist viel von Herrn Kautzky und seinen, manchmal sogar praktischen, Ideen die Rede. … Weiterlesen Wolfgang Buschmann: Der Stuhl als Pferd und umgekehrt

Christoph Links, Das Schicksal der DDR-Verlage – Die Privatisierung und ihre Konsequenzen

Hätte, hätte, Fahrradkette oder hätte der Hund nicht ge…, hätte er den Hasen erwischt. Leider ist es müßig und kostet nur unnötige Kraft und Nerven, über das Zeitfenster der Geschichte nach der Wende nachzudenken und trotzdem ist es ein Dauerthema! Ich möchte ein Grundlagenbuch zum Thema vorstellen. Gut, es ist furchtbar trocken und doch eher … Weiterlesen Christoph Links, Das Schicksal der DDR-Verlage – Die Privatisierung und ihre Konsequenzen