Manfred Lemmer: Die Brüder Grimm – Ihr Leben in Bildern

BuchbeginnWenn irgendwo der Name der Brüder Grimm genannt wird, so erwacht sogleich die Erinnerung an die Kinder- und Hausmärchen, die nun bereits Generationen ein Quell reinster Kindheitsfreude geworden sind und zu denen auch mancher Erwachsene noch gerne greift... VEB Verlag Enzyklopädie Leipzig 1963

Werbeanzeigen

Martin Jaedicke: Helen Keller

Buchbeginn"Seid guten Mutes! Denkt nicht an die Fehlschläge von heute, sondern an den Erfolg, der morgen kommen wird. Ihr habt euch eine schwierige Aufgabe gestellt, aber ihr werdet euer Ziel erreichen, wenn ihr Ausdauer besitzt, und ihr werdet Freude am Überwinden von Schwierigkeiten, Genuß am Begehen rauher Pfade finden - eine Genugtuung, die euch vielleicht … Weiterlesen Martin Jaedicke: Helen Keller

Martin Viertel: Sankt Urban

Ein neues Berggeschrei geht durch das Erzgebirge: Der Schachtleiter schreit nach Arbeitskräften, die auf Pferdefuhrwerken anreisen und von Bäumeling zum Teufel gejagt werden, da sie angeblich kein Gefühl für den Berg haben sollen. Ulla, der gut gewachsene Kumpel, schreit Janek an, der sich Hals über Kopf in eine lebensgefährliche Reparatur stürzt. Bei Nacht und Nebel … Weiterlesen Martin Viertel: Sankt Urban

Max Frisch: Tagebuch 1946-1949

"Im Grunde ist alles, was wir in diesen Tagen aufschreiben, nichts als verzweifelte Notwehr", bekannte Max Frisch 1946.Dieses Zitat beschreibt die Verfassung, in der sich der Schreiber des "Tagebuchs 1946-1949" befand. Max Frisch drängte aus der Abgeschlossenheit der Schweiz und ihrer "Geistigen Landesverteidigung" hinaus, mit der sie der faschistischen Umklammerung und der Katastrophe des zweiten … Weiterlesen Max Frisch: Tagebuch 1946-1949

Louis Armstrong: Mein Leben in New Orleans

BuchbeginnIn meinem Geburtsjahr 1900 wohnten mein Vater Willie Armstrong und meine Mutter May Ann - genannt Mayann - in der kleinen James Alley; die Gegend heißt "back o'town" und ist der dicht bevölkerte Hinterbezirk von New Orleans. New Orleans besteht aus vier Bezirken, deren jeder sein Gepräge, seine armseligen Gäßchen und seine reichen Gegenden hat: … Weiterlesen Louis Armstrong: Mein Leben in New Orleans

Janusz Korczak: Wenn ich wieder klein bin – Eine Auswahl aus seinen Schriften

Schon immer hatten unter den Pädagogen diejenigen die stärkste Anziehungskraft, deren Bemühungen dank der Tiefe ihrer Einsicht, der Stärke ihrer Persönlichkeit und der Welt ihres Horizontes dem Menschen, der Entfaltung seiner Möglichkeiten in ihrer psychischen Differenziertheit und Widersprüchlichkeit galten. So war es bei Pestalozzi und Makarenko, so ist es bei Korczak. Verband sich diese humanistische … Weiterlesen Janusz Korczak: Wenn ich wieder klein bin – Eine Auswahl aus seinen Schriften

Dr. Rudolf Pichler: Romain Rolland – Sein Leben in Bildern

BuchbeginnMan schreibt das Jahr 1896.Das Münchner Opernhaus spielt "Figaros Hochzeit" in Galabesetzung.Fürstlichkeiten, Adel, reiches Bürgertum füllen Logen und Parkett des Hauses. Die Eintrittspreise sind verdoppelt, für die teuersten Plätze sogar verdreifacht. So ist nicht zu befürchten, daß sich das Volk in das Opernhaus verirren könnte... VEB Verlag Enzyklopädie Leipzig 1962