Harry Thürk: Nachts weint die Sampaguita

In seinem neuesten Dokumentarbericht erschließt Harry Thürk dem Leser ein in unseren Breiten weitgehend unbekanntes Kapitel des zweiten Weltkrieges und der ersten Jahre danach im pazifischen Raum: Hukbong Bayan Laban Hapon, kurz Huk genannt, war der Name der mächtigen Philippinischen Partisanenbewegung, die das Ziel verfolgte, die japanischen Eroberer zu vertreiben und die nationale Unabhängigkeit zu … Weiterlesen Harry Thürk: Nachts weint die Sampaguita

Harry Thürk: Singapore

7. Dezember 1941. Japanische Konvois nehmen Südkurs - auf die malaiische Küste. Kein Befehl für Gegenmaßnahmen erfolgt. Die Zeit, dem Aggressor mit den vorhandenen Kräften zuvorzukommen, verstreicht ungenutzt. Japanische Kriegsschiffe beschießen die Küstenbefestigungen bei Kota Bharu. Japanische Bomber greifen die Flugplätze in den Nordprovinzen an. Tausende von Landungsbooten werfen Wellen japanischer Soldaten an Land. Über … Weiterlesen Harry Thürk: Singapore

Harry Thürk: Der Gaukler

Cathérine Laborde, eine junge, bemerkenswert kluge Frau, steigt in New York in einen Jet: Ziel Moskau. Zurück bleibt Sef Kartstein, Professor in Harvard, der sich ein Leben lang mit dem Phänomen des Kommunismus befaßt hat. Und obwohl Cathérine Laborde nicht die leiseste Ahnung hat, wird sie von Kartstein mit viel Geschick auf einen äußerst gefährlichen … Weiterlesen Harry Thürk: Der Gaukler

Harry Thürk: Strasse zur Hölle

43 Tage und Nächte dauerte die Schlacht an der Straße Nr. 9 in Laos im Frühjahr 1971, die in diesem Buch beschrieben wird.Saigoner Panzerkolonnen fallen in Laos ein, Luftlandetruppen, Artillerie und Rangereinheiten werden auf strategisch wichtigen Höhen abgesetzt. Mit der Vorstellung von einem unbeschwerten "Ritt durch die Berge" brechen sie auf. Einen Monat später sind … Weiterlesen Harry Thürk: Strasse zur Hölle

Harry Thürk: Operation Mekong

Der Vietnamkrieg, der auch in Kambodscha und Laos gewütet hat, ist von den USA militärisch verloren worden, die große Mehrheit der Amerikaner war am Ende dagegen. Da schmiedet die CIA einen Plan. Die Gerüchte über Gefangenenlager nahe Vietnam sollen durch die inszenierte Befreiung eines US-Soldaten für alle Welt bestätigt werden. Dabei rechnet der Geheimdienst allerdings … Weiterlesen Harry Thürk: Operation Mekong

Günther Weisenborn: Die Furie

Günther Weisenborn hörte die schwarzgekleideten Caballeros unter ihren Strohhüten vom Zinnhandel und den Teepreisen plappern, sah die blauen Madonnenscheitel der Señoritas in der argentinischen Sonnenglut glänzen, und wenn er als Postreiter 1930 im Urwald des Gran Chaco auf den Dächern der Indianer zu Schindeln zerschnittene Benzintanks entdeckte, dann fügten sich diese exotisch-schimmernden Eindrücke zu einer … Weiterlesen Günther Weisenborn: Die Furie

Gustave Flaubert: Die Erziehung der Gefühle

Die Education sentimentale wurde nicht verstanden. Auch nicht von George Sand, die ihrem Werden beigewohnt hatte. Sie durchschaut vollkommen die Kunst des Buches: "Du wirfst gleichwohl mit vollen Händen Poesie auf Deine Malerei, ob Deine Personen sie versteht oder nicht." Aber sie hält es, als gründliche Optimistin, für ein Kampfbuch gegen das Seiende, während es … Weiterlesen Gustave Flaubert: Die Erziehung der Gefühle

William Prescott: Die Eroberung Perus

In dieser zum Roman verdichteten Schilderung des Untergangs des Inkareiches, dem Seitenstück zu Prescotts ,Eroberung Mexikos', gibt der namhafte nordamerikanische Autor wiederum ein ebenso getreues wie fesselndes Bild vom Einbruch der Spanier in eine der hohen indianischen Kulturen: von dem waghalsigen Zug Pizzaros und seiner Handvoll goldgieriger Abenteurer ins peruanische Hochland, der Gefangennahme und Hinrichtung … Weiterlesen William Prescott: Die Eroberung Perus

Jet Geeraerts: Die Coltmorde

Jef Geeraerts gehört zu der nicht allzu großen Zahl von Schriftstellern niederländischer, genauer: flämischer Sprache, die sich nicht nur im eigenen Lande besonderer Popularität erfreuen, sondern auch in andere Sprachen übersetzt werden. Nach seiner Rückkehr aus dem ehemaligen Belgisch-Kongo suchte er zunächst seine Erfahrungen und Erlebnisse als Verwaltungsbeamter und Soldat durch Schreiben zu bewältigen, ohne … Weiterlesen Jet Geeraerts: Die Coltmorde

Panait Istrati: Die Disteln des Baragan

Panait Istrati (1884-1935). Welches Kind auf dem Baragan wird wohl nicht durch Tausende im Nordost dahinjagende Disteln verlockt, ihnen in unbekannte Weiten zu folgen und in die Welt hinauszuziehen? Dem kleinen Matache geht es jedenfalls so; sein ganzes kurzes Leben lang träumt er schon von diesem Lauf mit den Disteln, wenn er im Sommer versunken … Weiterlesen Panait Istrati: Die Disteln des Baragan