Walter Conrad: „Alarm an der Hoggarpiste“

Die Landkarten, die eine amerikanische Ölfirma vor einigen Jahren an ihren Tankstellen in Algerien und Marokko verschenkte, enthielten viele nützliche Hinweise für den Kraftfahrer. Allerdings war manchmal ein wenig übertrieben, was auf den bunten Blättern verzeichnet stand.

So verhieß die Karte der „Hoggarpiste“, der fast viertausend Kilometer langen Autostrecke, die von Algier quer durch die Sahara nach Zentralafrika führt, dem Kraftfahrer im Dorf In Eker ein Rasthaus mit Übernachtungsmöglichkeiten, ein Postamt, eine Tankstelle mit Reparaturwerkstatt und sogar einen Flugplatz…

Gebrüder Knabe Verlag, Weimar

1. Auflage, 1964

Illustrationen von Roland Ginskey.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s