Wilhelm Busch: „Die fromme Helene und andere Bildergeschichten“

Wilhelm Busch wurde am 15. April 1832 in Wiedensahl bei Hannover geboren und starb am 9. Januar 1908 in Mechthausen am Harz. Er studierte zunächst am Polytechnikum in Hannover, wechselte aber nach drei Jahren zur Akademie der Künste in Düsseldorf über, um seinen künstlerischen Neigungen nachzugehen. …

Wilhelm Busch, der Maler, Zeichner, Dichter und Philosoph, ist mit seinen Bildergeschichten eine der volkstümlichen Künstlergestalten des deutschen Volkes. Seine Verse sind als geflügelte Worte in den Volksmund eingegangen. Die großen Busch-Alben findet man in zahlreichen Bücherschränken, und er selbst ist bis heute gegenwärtig und lebendig geblieben.

Das, was ihn so volkstümlich machte und noch immer macht, ist seine liebevolle Beobachtung und Kenntnis des Menschen und die Gabe, dieses Wissen in Bild und Wort umzusetzen. Seine hervorragenden Zeichnungen – die übrigens gegenüber den Texten stets das Primäre waren – in ihrer naiv-derben, sparsamen Darstellungsform werden von Verszeilen begleitet, deren bestechende Einfachheit nicht über ihre Doppelbödigkeit und versteckte Ironie täuscht. Es ist auf knappste Form gebrachte Lebensweisheit, mit der er die Heuchelei, Frömmelei, Selbstgerechtigkeit und Philisterhaftigkeit seiner Zeit angreift. …

„Die fromme Helene“, das Hauptstück unserer Auswahl, ist mit 180 Zeichnungen die umfangreichste, aber wohl auch beliebteste Bildergeschichte von Busch. Auch hier sind es Frömmelei und spießerhafte Selbstgefälligkeit, die er mit seinem unwiderstehlichen Humor der Lächerlichkeit preisgibt…

Verlag der Nation, Berlin, 1960

Roman für alle, Band 92

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s