Helmut Preißler: „Postleitzahlen-Limericks ins Bild gesetzt von Gerhard Goßmann“

In seinen Limericks geht Helmut Preißler die Landkarte der DDR rauf und runter und macht sich auf so manchen Ort seinen Reim – dafür müssen nicht nur die skurrilen Namen herhalten, da geht es vielmehr um die Bewohner und ihre alltäglichen oder ungewöhnlichen Eigenarten und um schier unglaubliche Geschehnisse. Helmut Preißler hat in seinen Versen schon immer auch heitere Töne angeschlagen, doch ist die ironische und spaßige Dichtung neu für ihn. Nicht neu die Zusammenarbeit mit Gerhard Goßmann. Nach „Cuba – Grafiken und Gedichte“ (1981) folgt nun dieser Band Limericks.

Verlag Neues Leben, Berlin

3. Auflage, 1989 (1. Auflage 1985)

Illustrationen von Gerhard Goßmann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s