Eduard von Winterstein: Mein Leben und meine Zeit

Der Aufstieg des deutschen Theaters zur überragenden Weltgeltung wird hier geschildert von einem Schauspieler, der ihn tätig miterlebt und mitbewirkt hat: als realistischer Darsteller, als Regisseur und als Lehrer. Eduard von Winterstein erlangte im Ensemble Max Reinhardts seine höchste künstlerische Reife und hatte wesentlichen Anteil an vielen Welterfolgen dieses genialen Theatermannes. Nach 1945 stellte Eduard … Weiterlesen Eduard von Winterstein: Mein Leben und meine Zeit

Wolfgang Thiel: Filmmusik in Geschichte und Gegenwart

Viele Menschen verbringen einen Großteil ihrer Freizeit im Kino oder vor dem Bildschirm und konsumieren dabei - meist unbewußt - Musik: gute und schlechte, sinnvolle und unnütze. Bisher wurde aber die Filmmusik als Zweig der Gebrauchsmusik von Wissenschaft und Publizistik theoretisch vernachlässigt. Der Autor unternimmt es, die theoretischen und geschichtlichen Aspekte der Film- und dramatischen … Weiterlesen Wolfgang Thiel: Filmmusik in Geschichte und Gegenwart

Martin Hellberg: Mit scharfer Optik – Erinnerungen eines Filmmenschen

Der dritte Band der Memoiren Martin Hellbergs beschließt die Autobiographie des bekannten Schauspielers, Theater- und Filmregisseurs. Gaben die beiden ersten Bücher ("Die bunte Lüge" und "Im Wirbel der Wahrheit") bereits Zeugnis von den wechselvollen und schicksalhaften Jahren eines stets für die Sache des Fortschritts engagierten Theatermannes, so schildert Hellberg hier gewissermaßen seine zweite Karriere, die … Weiterlesen Martin Hellberg: Mit scharfer Optik – Erinnerungen eines Filmmenschen

Rudolf Weiß: Es grünt die Saat

Heinz Runge entzweit sich mit seinem Vater; Kulturleiter Grundig verliert den Mut und will seine Funktion niederlegen; Fips, der Traktorist, macht eine große Dummheit; Großbauer Schmoller hat mit dem Bürgermeister unter vier Augen zu reden... Woher all die Unruhe in Oberhausen? Wir schreiben den Sommer 1952. Überall in der Republik schließen sich Bauern zu Produktionsgenossenschaften … Weiterlesen Rudolf Weiß: Es grünt die Saat

Heinz Glade: Zwischen Rebenhängen und Haff

Heinz Glade hat das Land beiderseits der Oder bereist: das Gebiet zwischen den idyllischen Weinbergen von Zielona Göra, dem nördlichsten Weinanbaugebiet Europas, und der maritimen Region an Haff und Ostseeküste. Seine Wege kreuzten sich dabei häufig mit der Reiseroute Theodor Fontanes, dessen Zitate der Autor geschickt in die Darstellung einbaut, aus heutiger Sicht bestätigt oder … Weiterlesen Heinz Glade: Zwischen Rebenhängen und Haff

Hans Weber: Meine Schwester Tilli

Wahrscheinlich bin ich ein besonderer Fall von Frühentwicklung, denkt Tilli und beschließt, fest zu Robert zu halten - ihren Eltern und den Geschwistern zum Trotz. Ein Glück, daß wenigstens Bruder Hannes sie versteht, obwohl oder vielleicht gerade weil er selbst mit seiner Tanja nicht ganz zurechtkommt. Jugendbuchreihe Verlag Neues Leben 7. Auflage, 1981 Illustrationen Volker … Weiterlesen Hans Weber: Meine Schwester Tilli

Robert Rosin: Das gerettete Kiefernbäumchen

Mit einem Hebel stemmt Vater den umgestürzten Baum in die Höhe. Mutter und Sohn fassen kräftig mit zu. Das Kiefernbäumchen kommt frei. Da scheint wieder die Sonne über dem winterlichen Wald und auf das wiederhergestellte Familienglück der drei, die vorher keine Gemeinsamkeit finden konnten.Der Kinderbuchverlag Berlin, 3. Auflage 1983 ABC Ich kann lesenIllustrationen Erdmut Oelschlaeger