Susanne Statkowa: Begegnungen im Gelobten Land

Der heiße Wüstenwind, der sich nach einer langen Periode blendend blauen Himmels einstellt, plagt mich auf der Fahrt durch die karge, steinige Landschaft. Dreht man die Scheibe herunter, so sticht der Wind wie mit tausend heißen Nadeln, dringen Staub und Sandkörnchen in das Wageninnere. Bis zu 600 Meter hohe Bergketten durchziehen die Täler Galiläas. Hin und wieder sieht man Beduinenzelte und Hirten im traditionellen weißen Gewand. Doch auch andere Zelte stehen am Straßenrand: die khakifarbenen der israelitischen Besatzer, die jedes Auto kontrollieren. Unser Auto trägt eine israelitische Kennummer. Da genügt ihnen eine „Gesichtskontrolle“.

Militärverlag der DDR, Berlin 1987
Tatsachen 301

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s