Erwin Strittmatter: Meine Freundin Tina Babe – Drei Nachtigall-Geschichten

„Zirkus Wind“, „Sulamith Mingedö, der Doktor und die Laus“, „Meine Freundin Tina Babe“ – das sind neue Nachtigall-Geschichten.

Diesmal erregten drei liebenswerte Gestalten besonders die Phantasie des Erzählers: Der Allround-Artist Charlie Wind mit seinem ansteckenden Traum, die Gesetze der Schwerkraft besiegend, auf einem Schrägseil von der niedersten Hütte aus den Eiffelturm zu besteigen, die Weimaraner Goetheromanschreiberin Tina Babe, zu der aufzusteigen ein junger Chauffeur mit ersten literarischen Versuchen in der Tasche nicht wagen durfte, und das liebreizend-exotische Puppenspielermädchen Sulamith Mingedö, dessen Verbannung auf die Läusebank der Dorfschule zum nachhaltigen Eindruck für einen Halbwüchsigen wurde.

Aufbau-Verlag 1977
Edition Neue Texte

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s