Friedrich Schlette: Germanen zwischen Thorsberg und Ravenna

Kulturgeschichte der Germanen bis zum Ausgang der Völkerwanderung

Vor dem bewegten Hintergrund der weltgeschichtlichen Auseinandersetzung zwischen den noch urgesellschaftlich organisierten germanischen Stämmen und Stammesverbänden und der historisch bereits überlebten Sklavenhaltergesellschaft, die im Verlauf der ,Großen germanischen Völkerwanderung‘ zum Untergang des Weströmischen Reiches und zur Entstehung germanischer Königreiche führte, entfalten sich dem Leser die materiellen und geistigen Kulturleistungen germanischer Stämme: vom primitiven Stoffwechselprozeß des germanischen Menschen mit der Natur zu reicher tierischer, pflanzlicher und spezialisierter handwerklicher Produktion, von urgesellschaftlicher Gleichheit und Gemeinsamkeit zu sozialer Rangfolge auf Erden und am germanischen Götterhimmel. Das aus Grabfunden und jütländischen Mooren erschlossene Bild des germanischen Menschen sowie Schrift, Dichtung und Musik, Kultur und Religion, Bewaffnung und Kriegswesen, Handel und Verkehr, Gemeinschaftsleben und germanische Kunst – all dies ordnet sich dem Leser in Wort und Bild in den buntschillernden Komplex einer tausendjährigen germanischen Kulturgeschichte ein.

Urania-Verlag Leipzig – Jena – Berlin 1974

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Friedrich Schlette: Germanen zwischen Thorsberg und Ravenna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s