Wunderweiße Nacht – Erzählungen, Gedichte und Lieder für das Weihnachtsfest

Die schönsten Weihnachtslieder, Gedichte und Geschichten wurden in dieser sorgfältig vorgenommenen Auswahl zusammengetragen. Die Herausgeber berücksichtigten ebenso das christlich-humanistische Schrifttum wie die realistische Literatur aus neuerer Zeit. Werke von Goethe, Heine, Eichendorff, Rilke, Storm und Gorki stehen neben Gedichten und Geschichten von Fallada, Böll, Andersen Nexö, Becher, Borchert, Fürnberg und Brecht. So erfährt der Leser Wesentliches über die Geschichte des einst nur christlichen Weihnachtsfestes, erlebt die sich vollziehende Wandlung in ein weltliches Fest und lernt dabei sein stets humanistisches Anliegen verstehen.
In den ausgewählten literarischen Beiträgen der Schriftsteller aus Vergangenheit und Gegenwart drückt sich ihr Empfinden und Denken zur Weihnachtszeit als ein Suchen und Finden zum Menschen, als Bekenntnis zum Frieden und zur aufrichtigen Nächstenliebe aus.
Diese Anthologie will aussagen, was Martin Andersen Nexö in „Pelle erlebt Weihnachten“ seinen Titelhelden aussprechen läßt: „Christus wurde wohl eigentlich geboren, um die Armen an ihr Recht zu erinnern.“
Überall in Stadt und Land, in den Betrieben und daheim im Kreise der Familie wird das Buch bei der Ausgestaltung von weihnachtlichen Feierlichkeiten ein wertvoller und kluger Ratgeber sein und darüber hinaus dem Leser unterhaltsame Lektüre zur Weihnachtszeit bieten.


Henschelverlag; Auflage: 10. Auflage (1977)

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Wunderweiße Nacht – Erzählungen, Gedichte und Lieder für das Weihnachtsfest

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s