Julius E. Lips: Zelte in der Wildnis

Julius E. Lips erzählt, wie am Johannis-See seit alters mehrere Stämme von auf Labrador lebenden Indianern ihre Sommerzelte aufschlagen. Dort hat auch die Hudson’s Bay Company eine ihrer Geschäftsstellen. Ihre während des Winters erbeuteten Felle von Nerz, Biber, Otter, Hermelin, Silberfuchs, Elch und Luchs tauschen die Indiander hier gegen Waren des weißen Mannes.
Im Mittsommer, bei ihrem Eintreffen am See, lernen wir die Familie Minnegouche vom Stamm der Naskapi kennen und nehmen ein volles Jahr an ihrem Leben teil.

Kinderbuchverlag Berlin 1985
ATB Buch Nr. 107

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s