Iwan Aramilew: Jagd auf den Feuervogel

Mit großer Liebe zur Natur und mit der dichterischen Kraft des gebohrenen Erzählers gibt Aramilew eine unübertreffliche Darstellung des kühnen, romantischen, aber auch überaus mühevollen Lebens, der Jäger in den Wäldern des Ural, der Taiga Sibiriens. Er erzählt von seiner Kindheit, von dem Großvater Spiridon Solomin, der ihn die Stimmen des Waldes und die der Tiere erkennen lehrte. Mit ihm, einem alten erfahrenen Jäger, erlebte er auch die spannende Jagd auf den Bären, schoß er den Elch, den Zobel und anderes Wild. Der Alte erzählte dem Jungen von dem sogenannten Feuervogel, der „seinem Fänger Glück bringen und ihn zum berühmtesten und reichsten Mann der Welt machen soll…“
Und der Großvater lehrte den Enkel vor allem Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit, Mitgefühl mit anderen Menschen seines Schlages und Mut!

Verlag Neues Leben Berlin 1961
Kompaß-Bücherei Band 31
Illustriert von Heinz Ebel

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s