Anatoli Rybakow: Der Bronzeadler

Es tut sich was in Karagajewo, einem ehemaligen Grafensitz in der Nähe von Moskau. Zwei Pioniere verlassen heimlich das Zeltlager, um „nach Italien zu ziehen“, ein Bauer wird ermordet, finsere Gesellen haben sich im Wald versteckt und wühlen in der Erde. Drohend und unheimlich thront in einer Mauernische des Gutshauses ein bronzener Adler… Er birgt ein großes Geheimnis.

Mischa, Genka und Slawa, drei mutige Komsomolzen, die die Ausreißer zurückholen wollen, entdecken verdächtige Spuren, denen sie auf eigene Faust nachgehen. Ohne sich von den Machenschaften der „Gräfin“, des Mannes im grünen Anzug, des Kulaken Jerofejew und ihrer Komplicen beirren zu lassen, enträtseln sie nach vielen gefährlichen Abenteuern das Geheimnis des Bronzeadlers.

Spannend erzählt
Verlag Neues Leben Berlin 1959
Illustrationen: Erhard Schreier

Dreiteiler
Der Marinedolch
Der Bronzeadler
Der Schuß

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s