Christa Grasmeyer: Kapitän Corinna

Mitglied der Volleyball-Nationalmannschaft war sie, und der Leistungssport bestimmte ihr Leben. Dann lernte sie Til kennen. Plötzlich wurde ein Faschingsfest wichtiger als ein internationaler Wettkampf.

Verlag Neues Leben Berlin 1977
Kompass-Bücherei Band 266

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Christa Grasmeyer: Kapitän Corinna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s