Gerhard Scherfling: Von einem Tag zum anderen

Vergewaltigt und mit schweren Verletzungen wird Nicole aufgefunden. Ihr Zustand ist bedenklich. Alles deutet darauf hin, daß es derselbe Täter war, der vor wenigen Wochen ein anderes Mädchen vergewaltigt hat. Doch über diesen Mann kann keines der beiden Mädchen Angaben machen. Triebtäter, so sagt der Psychiater und Gerichtsarzt Dr. Renneberg, können nicht aufhören. Ein neues … Weiterlesen Gerhard Scherfling: Von einem Tag zum anderen

erlebt – erzählt – Von Tokio bis Mexiko-Stadt

Das war vor wenigen Jahren... Im Erfurter Nordbad mühte sich ein schmaler Junge. Er schwang verzweifelt seine Arme, bemühte sich, mit den Füßen den richtigen Rhythmus zu finden. Die Augen gingen immer wieder nach vorn zu den anderen, die ihm scheinbar mühelos davonschwammen. Umsonst! Lange vor ihm beendeten die Kameraden die Strecke. Endlich schlug auch … Weiterlesen erlebt – erzählt – Von Tokio bis Mexiko-Stadt

J. Höppner, W. Seidel-Höppner: Von Babeuf bis Blanqui – Band I: Einführung

Waltraud Seidel-Höppner (geb. 1928) und Joachim Höppner (geb. 1921) stellen hier in historischem Abriß und Quellenauswahl Wortführer des vormarxschen Egalitarismus, Sozialismus und Kommunismus in Frankreich vor. In diesen Theorien verdichten sich die Widersprüche der kapitalistischen Welt. Direkt oder mittelbar widerspiegeln sie Streben und geschichtliche Erfahrung der Massen, intonieren das Leitmotiv für den Kampf um eine … Weiterlesen J. Höppner, W. Seidel-Höppner: Von Babeuf bis Blanqui – Band I: Einführung

Mark Twain: Von der Kunst, einen Zaun zu streichen

Tom ist ein pfiffiger, unternehmungslustiger Bengel, der immer weiß, was er will. Noch besser aber weiß er, was er nicht will - einen Zaun streichen zum Beispiel. Und schon gar nicht einen, der zwanzig Meter lang ist und hoch dazu. Doch Tom wäre nicht Tom, wenn er sich nicht zu helfen wüßte. Diese unvergleichliche Geschichte … Weiterlesen Mark Twain: Von der Kunst, einen Zaun zu streichen

Karsten Alnaes: Wenn Könige flüchten

Als der dänische Kronprinz Christian Fredrik, genannt der "Schürzenjäger", König von Norwegen wird, herrschen Hungersnot, Inflation und wirtschaftlicher Ruin im Land. Die Schweden besetzen Norwegen, das ihnen durch den Frieden von Kiel zugesprochen wurde. Christian Fredrik muß abdanken und das Land verlassen, weil er auf die entscheidende Schlacht bei Rakkestad verzichtet.Die Geschäfte des Reeders John … Weiterlesen Karsten Alnaes: Wenn Könige flüchten

ohne Autor: Zigeunerlieder

Diese Poesie verbürgt Echtheit. Zuchthaus und Wanderdasein, Entführung und Pferdediebstahl, Trauer um alte Kesselschmiede und Zinngießer, Verwirrung angesichts einer fremden Welt. Aufrichtig fluchend, voll von kindlichem Staunen, hier verletzt, da beschämt, von brutaler Offenheit, entflammt für alles, was Jugend heißt, niemals zu sättigen, atemlos vor buntem Flitter, goldenem Geschmeide, Kleidern aus Seide und Samt. Poesie … Weiterlesen ohne Autor: Zigeunerlieder

Karl Mundstock: "Gespenster-Edes Tod und Auferstehung"

Noch sind Zeitreisen Science fiction, obwohl wir längst ein Transportmittel besitzen, uns in Vergangenheit oder Zukunft zu versetzen: die Literatur. Zwei Bücher sind dafür in doppelter Weise exemplarisch. Karl Mundstock, Jahrgang 1915, hat sie 1958 und 1962 veröffentlicht. Sie fanden jede Menge Leser in einem Land, das historisches Erbe annahm und auch verwarf. Mundstock griff … Weiterlesen Karl Mundstock: "Gespenster-Edes Tod und Auferstehung"

Martin Selber: "… und das Eis bleibt stumm"

Nordmeer, Polarnacht und Schneewüste sperren den nordwestlichen Seeweg nach Ostasien, die nördlich um Amerika führende Schiffsroute zum Stillen Ozean. Geleitet von dem erfahrenen und als Draufgänger bekannten britischen Admiral Sir John Franklin, bricht 1845 eine aus zwei Schiffen bestehende und hervorragend ausgerüstete Expedition auf, um die Durchfahrt zu erzwingen und den Handelsschiffen den Weg zu … Weiterlesen Martin Selber: "… und das Eis bleibt stumm"

Autorenkollektiv (Ltg. Bruno Krüger): "Die Germanen – Geschichte und Kultur der germanischen Stämme in Mitteleuropa" (Band 2)

Vom 3. Jh. u. Z. an gingen die germanischen Stämme dazu über, sich zu größeren Verbänden zusammenzuschließen. Alamannen, Franken, Sachsen, Thüringer und Bajuwaren werden seit dieser Zeit überliefert. Sie entwickelten sich, zusammen mit den bereits früher bekannten Friesen, zu den späteren Volksstämmen als Grundbestandteil des deutschen Volkes. Im zweiten Band des Handbuches geht es insbesondere … Weiterlesen Autorenkollektiv (Ltg. Bruno Krüger): "Die Germanen – Geschichte und Kultur der germanischen Stämme in Mitteleuropa" (Band 2)

Ehm Welk: "Der Nachtmann" – Geschichte einer Fahrt zwischen hüben und drüben. Kein Roman.

Wie Tausende anderer Menschen verlässt auch Thomas Trimm, der Held dieser Geschichte, das Deutschland der Inflation. Es gelingt ihm, auf der "President Wilson" als Nachtmann angemustert zu werden, und er erreicht auf ihr "Gottes eigenes Land". Mit ihm fährt eine Gruppe blinder Passagiere. Mit ihm reist auch eine Ladung Kognak, die in die "trockenen" Staaten, … Weiterlesen Ehm Welk: "Der Nachtmann" – Geschichte einer Fahrt zwischen hüben und drüben. Kein Roman.